Out of the Voice Box-Konzert bei den World Choir Games 2021 © Roger Schmidt

5 inklusive Chorprojekte, die alle Menschen willkommen heißen

Chorsingen als inklusive Aktivität für benachteiligte und behinderte Menschen.

Internationale Chorszene

Chorsingen ist seit jeher dafür bekannt, dass es ein besonderes Gemeinschaftsgefühl schafft.

Das Singen im Chor hat verschiedene Vorteile für die Gesundheit (physische, psychologische, und soziale) an denen alle teilhaben sollten, und aus diesem Grund sollte (und kann!) die Chorwelt sichere Räume für alle Sängerinnen und Sänger bieten - als eine der inklusivsten Aktivitäten für benachteiligte und behinderte Menschen.

Wir haben einige Chorprojekte und Initiativen zusammengestellt, die zeigen, wie Chöre einen Raum für wirklich alle Menschen auf dieser Welt schaffen können - selbst für Sängerinnen und Sänger, die ihre Stimme verloren haben!

Lest weiter und entdeckt fünf inspirierende Beispiele, die zeigen, dass Chorgesang eine der inklusivsten Aktivitäten der Welt ist.

“Wir denken nicht daran, in Gefängnisse zu gehen, um Musik zu machen.

Wir denken nicht daran, mit jungen Menschen zu arbeiten, die behindert sind oder Probleme haben, verstehen Sie?

Wir nehmen Chormusik und gehen überall hin, wir gehen in die Hochschule, wir gehen in die Schule, wir gehen in die Kirche, wir gehen in die Synagoge...

aber wo kann sie wirklich Leben verändern? Wo kann sie Leben verwandeln?

Das macht so einen Unterschied, ihr habt keine Ahnung!”

- Catherine Roma, Chorleiterin

1. Der erste Gefängnischor, der bei den World Choir Games angetreten ist

Ein Chor bestehend aus Gefängnisinsassen kann natürlich nicht vor Ort an einem Chorwettbewerb teilnehmen.

Aber wenn Chöre nicht zu einem Wettbewerb gehen können, dann kann immer noch der Wettbewerb zu den Chören kommen!

Dies ist die Geschichte des UMOJA-Männerchors aus den USA, eines Ensembles, welches sich aus 16 Häftlingen zusammensetzte.

Da der Chor nicht an den World Choir Games 2012 teilnehmen konnte, kamen die World Choir Games mit drei Juroren zu ihnen in die Justizvollzugsanstalt Warren County, um ihre Leistung in der Kategorie "Gospel and Spiritual" zu bewerten.

“Die Tatsache, dass die Medien... die Tatsache, dass Menschen kommen und an die Menschen im Gefängnis glauben wollten... das ist eine wunderbare Sache, denn viel zu oft sehen wir nur die negativen Aspekte des Gefängnisses, wir hören immer nur die schlimmen Dinge, die passieren, also ist es ab und zu notwendig, dass die Menschen wissen, dass wir hier Menschen sind, und dass wir menschliche Erfahrungen haben.”

- Norman V. Whiteside, Sänger

Diese Begegnung war nicht nur für den Chor, sondern auch für die Jury selbst von Bedeutung:

"Ich habe dieses Ergebnis heute so nicht erwartet. Dieses große Ereignis ist eine fantastische Geschichte für mich und es hat meine Seele zutiefst berührt.

- Nicol Matt, Juror

Das Motto des weltweit führenden Veranstalters von internationalen Chorwettbewerben INTERKULTUR lautet "Singing together brings nations together": Es wurde aus der Überzeugung heraus geboren, dass Chöre und Gesang Entfernungen, Grenzen und Mauern überwinden, Kulturen verbinden, Unterschiede überwinden und Stimmen vereinen können.

Dieses Projekt verkörpert ohne Zweifel genau diese Haltung.

2. Die chorolympische Flamme auf dem Weg zu benachteiligten Menschen

In Analogie zum olympischen Feuer gibt es bei den World Choir Games eine Chorflamme. Sie wurde 2018 in Tshwane (Südafrika), der vorherigen Gastgeberstadt, an die nächste Gastgeberregion Flandern übergeben.

Am 15. September 2021 wurde sie erneut entzündet und begann eine fünfwöchige Reise durch zahlreiche flämische Städte.

Es gab große Bemühungen, um das Licht der Flamme weiter zu verbreiten: Als Studio Koorvlam reiste ein Kleinbus durch die Region Flandern und machte an verschiedenen Orten Halt, um Menschen mit Demenz oder körperlichen Behinderungen, Menschen, die in Armut oder in benachteiligten Verhältnissen leben, und schließlich auch eine interreligiöse Singgruppe zu treffen.

Die chorolympische Flamme ist ein Symbol für die Wärme, die das gemeinsame Singen in unserer Gesellschaft verbreitet, und dieses Projekt zeigt zu Recht, wie diese Wärme jeden berühren kann und sollte.

3. Ein Konzert von Menschen, die ihre Stimme verloren haben

Während der 11. Ausgabe der World Choir Games in Flandern fand das “Out of the Box Concert” im De Bijloke in Ghent statt.

An dem Konzert nahmen der Chor OverStem Kanker, ein Ensemble von Menschen mit elektronischen Sprechhilfen, unterstützt durch den belgischen Chor Schola Cantorum Cantate Domino (Belgien), die britischen Chöre Garsington Adult Community Choir, Brain Odysseys und Maggie's Melody/Sing2Help teil, musikalisch begleitet von der Musikgruppe Die Verdammte Spielerei.

Mit einem Fokus auf Inklusion als Hauptthema des Abends konnten auch andere Gruppen mit Kommunikationsschwierigkeiten (aufgrund eines Schlaganfalls, der Parkinson’schen Krankheit oder Hörproblemen) kreativ an diesem herzerwärmenden Konzertprogramm teilnehmen.

Der Alltag der Sängerinnen und Sänger, ihre Einsichten und Gedanken wurden in wunderbare Texte umgesetzt und zu einem intimen musikalischen Gespräch zwischen Singenden und Publikum.

Auf künstlerische und höchst inspirierende Weise erzählten die Sängerinnen und Sänger die lange und schmerzhafte Geschichte des Verlustes ihrer Stimme und den mühsamen Weg, sie durch elektronische Hilfsmittel wiederzuerlangen.

Ein wahrhaft kraftvoller und zum Nachdenken anregender Abend, der letztlich die grenzenlose Kraft der Leidenschaft, die grenzenlosen Möglichkeiten, die der Chorgesang eröffnen kann demonstrierte, und beispiellos zu verstehen gab, wie eine große Einschränkung zu einem künstlerischen Vorteil werden kann.

4. Eine Gemeinschaft für Menschen mit schwersten und mehrfachen Lernbehinderungen

Das neue Projekt "Inclusive Choir" von Soundabout bietet Menschen mit schweren und mehrfachen Lernbehinderungen eine neue und andere Möglichkeit, mit einer Gemeinschaft von Singenden mit unterschiedlichen Fähigkeiten zu musizieren.

Ziel der Initiative ist es, Menschen aller Altersgruppen mit Lernbehinderungen eine regelmäßige Gelegenheit zu bieten, mit lokalen Chören zusammenzuarbeiten und dabei auf den Gesangsfähigkeiten aufzubauen, die sie in den gemeinschaftlichen Musikstunden entwickeln.

Auf diese Weise können die Chormitglieder die Freude am Singen und an Auftritten mit der blühenden Chorgemeinschaft Oxfords erleben.

Jeden Monat nehmen etwa 20-30 Familien an diesem für alle Beteiligten inspirierenden Angebot teil, und so sind bei jeder Sitzung des Inclusive Choir etwa 100 Personen dabei.

Einerseits bringt das Projekt behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderungen sowie deren Familien zusammen und bietet ihnen einen regelmäßigen "sicheren", unterstützenden und kreativen Raum, in dem sie zusammenkommen können.

Andererseits ermöglicht es der Chorgemeinschaft von Oxford, ihren Gesang zu nutzen, um anderen zu helfen.

5. Chorgesang: eine der grenzenlosesten und inklusivsten Aktivitäten von allen

Während der OverStem Kanker Chor (ein Ensemble von Menschen ohne Stimmbänder) beweist, dass man auch ohne "Stimme" singen kann, dann zeigt der Dolphin Hearing Disabled Children's Choir (China) der Welt, dass man dies auch ohne Gehör kann.

Der Tianjin Dolphin Hearing Disabled Children's Choir aus Nordchina ist der einzige Chor der Welt, der sich aus hörgeschädigten Kindern zusammensetzt.

Alle Kinder tragen ein Cochlea-Implantat, das ihnen ein umfassendes Chorerlebnis ermöglicht. Keines der Kinder hatte eine Gesangsausbildung erhalten, bevor sie in den Chor kamen. Nach der Gründung des Chors im Jahr 2014 durch Frau Ling Xiao (die auch heute noch die Leiterin des Chors ist) erhielten die Kinder einmal pro Woche regelmäßiges Training und haben bisher bei verschiedenen Aktivitäten wie der Fernsehshow "Dream Star Patterned" auf CCTV und dem Neujahrskonzert 2015 des Tianjin Philharmonic Choir medienwirksame Auftritte gezeigt.

Im Juli 2016 nahm der Chor an der 9. Ausgabe des größten Chorwettbewerbs der Welt, den World Choir Games, in Sotschi, Russland, teil. Sie trugen das chinesischen Folklore-Stück "Carp Rebirth" in der Kategorie Szenische Folklore in The Open Competition vor.

Der Chor gewann schließlich ein Silberdiplom und zeigte der Welt, dass Singen mit Leidenschaft und Entschlossenheit alle Grenzen überwinden kann.

Die World Choir Games hatten die Ehre, zahlreiche inspirierende Auftritte von Chören zu erleben, die Grenzen sprengen und Erwartungen herausfordern.

Dies ist auch der Fall bei Wettbewerbsauftritten der World Choir Games 2014 in Riga (Lettland) und den World Choir Games 2016 in Sotschi: Der Paros Chamber Choir - ein Chor, der aus Singenden im Rollstuhl und mit anderen Behinderungen besteht - vertrat Armenien und gewann jeweils 2 Silbermedaillen.

Und dann gab es noch diesen unglaublichen Auftritt des Kinderchors Changsha Dream of Wings Blind aus China, ein von blinden Kindern zusammengestellter Chor, der das Publikum bei den World Choir Games 2016 zu Tränen rührte.

Diskutiert mit!

Falls Euch dieser Artikel interessiert und vielleicht sogar inspiriert hat, folgt uns auf Instagram und Facebook, denn wir widmen diese Woche offenen Gesprächen und Diskussionen über Chorinklusivität mit unserer Community von Chören, Singenden, Chorleiter*innen und unseren Freundinnen und Freunden.

VERWANDTE NEWS