Freundschaftskonzert in Riga © Roger Schmidt 2017
Choir Stories

Viele Herzen schlagen im Takt

3 Jahre Freundschaft – 2 Chöre – 1 gemeinsame Leidenschaft

16 Stunden per Flugzeug, 186 Stunden per Auto, 2428 Stunden zu Fuß – zwischen den beiden Chornationen Großbritannien und Südafrika liegen rund 13650 Kilometer. Und dennoch haben zwei Gruppen aus diesen Ländern durch ihre gemeinsame Leidenschaft für die Chormusik zueinander gefunden. Als beim Grand Prix of Nations & European Choir Games 2017 in Riga ein gemeinsames Freundschaftskonzert  zwischen dem Barnsley Youth Choir (BYC) aus Großbritannien und University of Pretoria Camerata (Tuks Camerata) aus Südafrika stattfand, wurde der Grundstein für eine dauerhafte Chorfreundschaft gelegt.

Doch eigentlich begann alles in Russland in einer Hotellobby – Mat Wright, Chorleiter des Barnsley Youth Choir, und Michael Barrett, Chorleiter von Tuks Camerata, trafen dort als Jurymitglieder bei den World Choir Games 2016 in Sotschi, Russland aufeinander. Sie sprachen miteinander, philosophierten und tauschten Gedanken über ihre Chöre und ihre jeweiligen Ansichten über Chorleitung aus: „Wir erkannten bald, dass wir die gleiche Sichtweise hatten (die tatsächlich identisch sind) und waren so fasziniert von den Philosophien des anderen“, so Michael Barrett.

Aus Kollegen wurden Freunde, die beim Grand Prix of Nations & European Choir Games 2017 in Riga zum ersten Mal mit ihren Chören aufeinandertrafen. Und der Funke zwischen den beiden Chorleitern sprang auch auf die Sängerinnen und Sänger beider Nationen über und führte zu inspirierenden gemeinsamen Proben, gegenseitigen Besuchen der Wettbewerbsauftritte und als Höhepunkt zu einem gemeinsamen Freundschaftskonzert, und die Geschichte ging weiter: „Es gab so einen unwahrscheinlichen Respekt beider Gruppen einander gegenüber. Wir haben uns sofort verstanden. Also luden wir Mat 2018 nach Südafrika ein und er hat mit Camerata ein ganzen Programm einstudiert. Mein Chor liebte ihn, es war ein unvergesslicher Austausch. Wir versprachen einander, dies fortzuführen. Mat hat mich nach Barnsley eingeladen und ich hatte die Gelegenheit, mich zu revanchieren“, erzählt Michael Barrett weiter.

Diese positive Verbindung zwischen dem Barnsley Youth Choir und Tuks Camerata führte 2019 schließlich zu einer unvergesslichen Tour des BYC nach Südafrika. Das gemeinsame Konzert war eines der Highlights der Südafrika-Tour des BYC: “Wieder mit BYC zu singen, war wie alte Freunde zu sehen. Etwas Besonderes passiert, wenn Menschen zusammen singen. Etwas Übersinnliches und Grenzenloses. Ich weiß nicht, warum das Singen noch nicht gesetzlich vorgeschrieben ist“, so Archibald Rohde, Sänger bei TUKS Camerata.

Nach diesem unvergesslichen Südafrikaerlebnis sprachen Mat Wright und sein Chor die Gegeneinladung für TUKS Camerata nach Barnsley in Großbritannien aus. Und obwohl die Südafrikaner ihre Tour rund um die World Choir Games 2020 nach Belgien bereits komplett durchgeplant hatten, stellten sie ihren gesamten Trip um, um noch vor den WCG 2020 dem Barnsley Youth Choir einen Besuch abstatten zu können.

Denn ein solcher Austausch bereichert die Sängerinnen und Sänger nicht nur auf musikalischer, sondern auch auf sozialer Ebene, wie Michael Barrett erklärt: “Zwischen den Chören haben sich echte Freundschaften entwickelt und die Sänger*innen haben untereinander Telefonnummern und Kontakte ausgetauscht – und ich weiß, dass sie miteinander in Kontakt bleiben werden. So viele von ihnen haben uns gesagt, wie viel sie voneinander gelernt haben, auch kulturell, und welch neuer, tiefer Respekt sich zwischen Menschen entwickelt hat, die so unterschiedlich sind. Und Musik ist hier die verbindende Kraft."

Zurück

VERWANDTE NEWS