© Cardía, Schweden
European Choir Games 2019

Cardía - Gesang von ganzem Herzen!

Schwedischer Chor bei den European Choir Games 2019

Viele Chöre bei INTERKULTUR-Veranstaltungen haben kreative Namen wie z.B. die himmlischen Juwelen (Heavenly Jewels), Ghana oder Weltraum (Deep Space), China. Der Name des schwedischen Chores Cardia leitet sich vom griechischen Wort "Kardia" ab. Kardia bedeutet „Herz“, und drückt nach Ansicht der Sängerinnen und Sänger ihr Ziel und ihre Absichten aus.

Das Vokalensemble wurde vor 13 Jahren aus Mitgliedern des Göteborger Kirchenchores der Guldhedskyrkan gegründet. Eva Sundqvist ist die Dirigentin und Gründerin von Cardia. Sie komponiert auch für den Chor eigene Chormusikarrangements und trägt so zum unverwechselbaren Repertoire bei, was der Gruppe einen eigenen Klang und ein individuelles Profil verleiht. Den Sängerinnen und Sängern ist ein breites Spektrum wichtig und sie singen daher ebenso gerne Musik großer Meister wie auch Volksmusik, Pop und zeitgenössische Stücke. Eines ihrer Ziele ist es, das gesamte Repertoire ohne Noten zu singen, "um voll präsent zu sein, um mit der Musik und den Texten, unabhängig vom Genre, eins zu werden". Cardia veranstaltet alljährlich beliebte Frühlings- und Weihnachtskonzerte und hat auch ein so genanntes szenisches Chorkonzert entwickelt, bei dem verschiedene Arten von Texten, wie Monologe, Dramen und mündliche Reflexionen, mit den Liedern des Chores interagieren.

Vor sechs Jahren gewannen sie Gold bei INTERKULTURs Canta al mar in Calella/ Spanien. In diesem Jahr wollen sie in Göteborg beim Grand Prix of Nations & 4. European Choir Games vor die Jury treten - wir wünschen ihnen alles Gute für ihre Auftritte!

Hier erhaltet Ihr einen ersten Eindruck des Chors:

Weitere Informationen zur Veranstaltung findet Ihr hier und auch auf Facebook.

Zurück

VERWANDTE NEWS