Yang Hongnian
Nachruf

Trauer um Prof. Yang Hongnian

Führende Persönlichkeit der chinesischen Chorkultur und künstlerischer Ehrenpräsident der World Choir Games verstorben

Professor Yang Hongnian, Chorleiter, Musikpädagoge und künstlerischer Ehrenpräsident der World Choir Games, ist am 26. Juli 2020 im Alter von 86 Jahren verstorben.

Prof. Yang war eine führende Persönlichkeit in der chinesischen Chorgemeinschaft und zählte zu den berühmtesten Chorleitern und Pädagogen des Landes. Viele Jahrzehnte lang hat er mit großem Engagement und seiner ganzen Kraft die Entwicklung der Chormusik in seiner Heimat vorangetrieben.

Seit 2002, quasi seit Start der World Choir Games, der Olympiade der Chormusik, unterstützte Prof. Yang als enger Berater und Freund die Arbeit INTERKULTURs und die verschiedenen Aktivitäten für die internationale Chorgemeinschaft. Seine innovativen Ideen und seine professionelle und freundliche Art haben die Entwicklung der World Choir Games nachhaltig beeinflusst.

Als Pädagoge war sein Rat an alle Chöre, um besser zu werden, müsse man in die Welt hinausgehen und seinen Horizont erweitern. In der Chormusik lag für ihn der Schlüssel zur Verbindung der Menschen und zu einem friedlichen Zusammenleben.

Sein Ableben hinterlässt eine große Lücke in der Welt der Chöre. Seine Leistungen und sein Einfluss auf die chinesische, aber auch die internationale Chorgemeinschaft bleiben jedoch unvergessen und sein Geist wird uns im Rahmen der World Choir Games auch weiterhin umgeben.

Im Namen von INTERKULTUR, dem World Choir Council und aller Kollegen weltweit entbietet Präsident Günter Titsch voller Hochachtung unser aufrichtiges Beileid an seine liebe Ehefrau Prof. Tang Chongqing sowie seinen Sohn Prof. Yang Li. Die Chorwelt hat einen wertvollen Menschen, guten Freund und Unterstützer verloren. Unsere Gedanken sind bei seinen Angehörigen und Freunden.

Zurück

VERWANDTE NEWS