Eröffnungsmesse 2018 © INTERKULTUR
VOICES FOR PEACE

Hunderte Stimmen singen für den Frieden

3. VOICES FOR PEACE eröffnet in Assisi

Die Stimmen der 16 teilnehmenden Chöre aus 11 Nationen erklangen gestern Abend in der Kirche Cattedrale di San Rufino in Assisi, der Geburtsstadt des Hl. Franziskus, bei der Eröffnungsmesse der dritten Ausgabe des internationalen Chorfestivals VOICES FOR PEACE.

In Erinnerung an eine berühmte Enzyklika von Papst Johannes XXIII widmete sich die Messe unter dem Titel „Pacem in Terris“ dem Frieden auf der Welt. Alle Stimmen vereinten sich und leisteten so einen kleinen Beitrag zu einer friedlicheren Welt.

Die Teilnehmerchöre sangen die folgenden Stücke während der Messe gemeinsam, dirigiert vom Künstlerischen Leiter der Veranstaltung, Giovanni Acciai:

Introitus:
Dextera Domini, Anton Bruckner (1824-1896)

Lectio I:
Confitemini Domino, Alessandro Costantini (1581 – 1657)

Lectio II:
Alleluja, Domenico Stella OFMConv. (1881-1956)

Offertorium:
O salutaris Hostia, Lorenzo Perosi (1872-1956)

Sanctus:
Aus der “Choralmesse“, Anton Bruckner (1824-1896)

Communio:
Ave verum, Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Ite Missa Est:
Dona Nobis Pacem (Anonymous)

Foto- und Videoeindrücke von der Eröffnungsmesse findet Ihr auf der offiziellen Facebookseite der Veranstaltung. Das Festival geht heute mit Wettbewerben in Perugia weiter, das Abschlusskonzert mit Preisverleihung findet am Samstag, 4. Mai, um 16.00 Uhr in der Basilica San Domenico in Perugia statt.

Für mehr Neuigkeiten, Fotos und Videos folgt VOICES FOR PEACE auf Facebook!

Zurück

VERWANDTE NEWS