Gruppenbild, hybrides Council Meeting © Roger Schmidt

Generalkonferenz des World Choir Council 2021

Vertreter aus 93 Ländern und Regionen treffen sich live und virtuell in Flandern

World Choir Council

Während der World Choir Games 2021 stellte das World Choir Council bei der traditionellen Generalkonferenz einige neue Innovationen und Entwicklungen vor: Die Show "Greetings to Flanders", der World Choir Council Prize und ein Kompositionswettbewerb für den Offiziellen Song des World Choir Peace Prize sind offiziell gestartet.

"GREETINGS TO FLANDERS" Video-Show

Seit dem weltweiten COVID-Ausbruch im Jahr 2020 haben INTERKULTUR und das World Choir Council eine Reihe von "Revival of the Choral World"-Initiativen ins Leben gerufen, um die internationale Chorgemeinschaft zu vereinen und diese neue Herausforderung gemeinsam zu meistern. Die Video-Show „GREETINGS TO FLANDERS“ präsentiert Statements einiger angesehener Chorleiter*innen aus dem internationalen World Choir Council und ihrer Chöre. Sie teilen ihr positives Denken und geben einen Einblick in die aktuelle Situation in dem Teil der Welt, in dem sie leben und arbeiten – in der Hoffnung, die Chorgemeinschaft mit positiver Energie zu stärken.

Die komplette GREETINGS TO FLANDERS Videoshow kann noch vom 3. bis 30. November 2021 im Virtual Village der World Choir Games 2021 angesehen werden.

World Choir Council Prize: Neues Projekt des World Choir Council 2021

Zum ersten Mal in der Geschichte der World Choir Games finden virtuelle Wettbewerbe für Chöre statt, die aufgrund von COVID nicht nach Flandern reisen können. Dies bietet die Möglichkeit, dem Motto von INTERKULTUR und der World Choir Games "Teilnahme ist höchste Ehre – Singing together brings nations together“ treu zu bleiben.

Der World Choir Council-Preis in der Kategorie Videoclip soll den Chören höchste Anerkennung für ihre Begeisterung aussprechen und die harte Arbeit belohnen. Der Chor, der die meisten Punkte erhält, wird mit dem World Choir Council Prize ausgezeichnet. Die Gewinnerchöre werden während der virtuellen Preisverleihung im Virtual Village am 7. November 2021 bekannt gegeben.

Kompositionswettbewerb für den Offiziellen Song für den World Choir Peace Prize

Als weiteres Projekt wurde ein "Kompositionswettbewerb für den Offiziellen Song für den World Choir Peace Prize" eingeführt und während der Generalkonferenz des World Choir Council 2021 offiziell bekannt gegeben. Mit dem World Choir Peace Prize werden Personen oder Organisationen ausgezeichnet, die durch Chormusik einen herausragenden Beitrag zum Weltfrieden geleistet haben. INTERKULTUR und das World Choir Council wollen so Beispiele aufzeigen, wie die Chormusik den Frieden in unserer Welt positiv beeinflussen kann.

Komponistinnen und Komponisten aus aller Welt sind aufgerufen, sich an diesem Friedenssong-Wettbewerb zu beteiligen. Das Gewinnerlied wird im Frühjahr 2022 bekannt gegeben und der oder die Sieger*in als Ehrengast zur Weltpremiere des Stücks während der World Choir Games in der Republik Korea im Juli 2022 eingeladen.

Generalkonferenz des World Choir Council mit einer besonderen Ehrung

Vertreter*innen aus 93 Ländern und Regionen treffen sich live und virtuell in Flandern zur Generalkonferenz des World Choir Council. Diese Veranstaltung ist einer der wichtigsten Bestandteile jeder Ausgabe der World Choir Games. Bei der 11. Ausgabe in Flandern fand die Konferenz zum ersten Mal in ihrer Geschichte als Hybridveranstaltung statt.

Die diesjährige Generalkonferenz des World Choir Council war sehr innovativ und stellte neue Aktivitäten und Ideen vor, die in den letzten Monaten entstanden sind. Die COVID-Pandemie führte nicht nur zu Stillstand und Stille, sondern weckte auch viel Kreativität in der Chorwelt.

Die Mitglieder vor Ort und virtuell gedachten aber auch ihrer Mitglieder*innen und Ehrenpräsidenten, die seit der letzten Generalkonferenz im Jahr 2018 verstorben sind: Guntars Gudalis (Venezuela, 2019), Prof. Yang Hongnian (China, 2020) und Mikis Theodorakis (Griechenland, 2021). Ihnen und allen Opfern der Corona-Pandemie auf der ganzen Welt widmeten die Anwesenden live und virtuell eine Minute des stillen Gebets.

Mehr über Chorkultur erfahren

Wie immer sind die World Choir Games auch ein fantastischer Ort, um die Vielfalt der Chorkultur auf der ganzen Welt kennen zu lernen. Überall – bei den Wettbewerben, in Workshops oder bei den Hauptveranstaltungen können die Teilnehmenden viel über die Chorkulturen verschiedener Länder lernen. Die diesjährige Gastgeberregion Flandern war perfekt, um den Anwesenden die Geschichte der flämischen Musikkultur nahezubringen – von klassischer und zeitgenössischer Chormusik bis hin zu ihrer Musikgeschichte in Jazz und Pop.

Auch in der Sitzung des World Choir Councils nutzte die Region Flandern mit den Städten Antwerpen und Gent die Gelegenheit, den internationalen Ratsmitgliedern ihre kreativen Gedanken und Ideen der flämischen Chorkultur zu präsentieren, die sie als Botschafter in ihren Ländern für die Verbreitung dieser Ideen ab sofort und auch auch in Zukunft einsetzen werden.

Die nächste Gelegenheit für die Mitglieder des World Choir Councils, sich zu treffen, wird diesmal nicht wie üblich erst wieder in zwei Jahren sein, sondern bereits im nächsten Jahr: Dann finden im Juli die World Choir Games 2022 in Gangneung, Südkorea, statt.

Daher freuten sich die Teilnehmenden über einen Ausblick auf die nächsten World Choir Games, um zu erfahren, was sie vom nächsten Gastgeberland 2022 erwarten können. Aufgrund der Pandemie war es Korea nicht möglich, mit einer Delegation persönlich nach Flandern zu reisen, aber sie schickten ein eingängiges Einladungsvideo, das auch bei der Abschlussfeier der World Choir Games 2021 am 7. November noch einmal gezeigt werden wird: Es begann mit dem weltbekannten koreanischen K-Pop-Trend, gefolgt von der Präsentation des Offiziellen Songs der World Choir Games 2022 und endete mit einer herzlichen Einladung von Hwang Hee, Minister für Kultur, Sport und Tourismus der Republik Korea.

Ehrungen und Auszeichnungen

Die Generalkonferenz war ebenso ein besonderer Anlass, um auch Prof. Dr. Ralf Eisenbeiß, der fast 30 Jahre lang als Künstlerischer Leiter von INTERKULTUR tätig war und im Januar 2021 zum Künstlerischen Ehrenpräsidenten von INTERKULTUR, den World Choir Games & World Choir Council ernannt wurde, besonders zu würdigen. Ein berührendes Video zeigte noch einmal sein großes Engagement, seine Ideen und Erfolge der vergangenen Jahrzehnte.

Mehr als 30 Mitglieder des World Choir Council wurden außerdem in diesem Jahr in sein Ehrenkomitee berufen: Prof. Alejandro Daniel Garavano (Argentinien),Prof. Tigran Hekekyan (Armenien), David Slater (Australien),Felix Nassi (Benin), Prof. Theodora Pavlovitch (Bulgarien), Don James (Kanada), Prof. Lingfen Wu (China), Raymond Fu (China/Hongkong SAR ), Branko Stark (Kroatien), María Felicia Pérez (Kuba), Aarne Saluveer (Estland), Prof. Jürgen Budday (Deutschland),Jürgen Faßbender (Deutschland), Katalin Kiss (Ungarn),Thorgerdur Ingólfsdottir (Island),Prof. Giovanni Acciai (Italien), Vytautas Miškinis (Litauen),John Galea (Malta),Christopher Muscat (Malta),Gerardo Rábago Palafox (Mexiko),Karen L. Grylls (Neuseeland),Tove Ramlo-Ystad (Norwegen),Kinga Litowska (Polen),Jonathan Velasco (Philippinen),Luis A. Olivieri (Commonwealth of Puerto Rico),Pro. Alexander Solovyev (Russland), Soundarie David (Sri Lanka), Karmina Šilec (Slowenien), Oscar Boada (Spanien), André van der Merwe (Südafrika), Khunying Malaival Boonyaratavej (Thailand), John Haberlen (USA), Dr.Timothy W. Sharp (USA).

Diese international anerkannten Experten unterstützen die Entwicklung von INTERKULTUR und der World Choir Events seit mehr als 10 Jahren, indem sie aktiv zur Förderung der Chorkultur in der Welt und eines friedlichen Zusammenlebens aller Nationen beitragen.

Den Abschluss dieses ersten hybriden Council Days bei den World Choir Games 2021 bildete die Übergabe einer Ehrenurkunde an das Lokale Organisationskomitee der diesjährigen Veranstaltung „Koor & Stem“, die INTERKULTUR & World Choir Council Präsident Günter Titsch und die Erste Vizepräsidentin Wang Qin an Herrn Koenraad de Meulder, Direktor des LOC World Choir Games 2021 und Frau Sophie Detremmerie, Chief Operating Officer des LOC World Choir Games 2021 überreichten.

Wie Günter Titsch bei dieser Gelegenheit erwähnte, hat die Zusammenarbeit mit dem Lokalen Organisationskomitee der World Choir Games 2021 auch die schwierigsten Situationen überwunden:

"In der schweren Corona-Phase hat Koor&Stem vzw größte Flexibilität und Offenheit gezeigt und Chören aus aller Welt die Teilnahme an den verschobenen World Choir Games nicht nur vor Ort, sondern auch digital ermöglicht - eine Premiere für die World Choir Games! Damit hat Koor&Stem vzw ein besonderes Zeichen für die friedliche Zusammenkunft von Sängerinnen und Sängern gesetzt, sowohl live als auch digital, trotz der weltweit herausfordernden Pandemie-Situation."

Wie INTERKULTUR-Präsident Günter Titsch in seiner Begrüßungsrede erwähnte, lag die letzte Generalkonferenz des World Choir Councils 2018 bereits mehr als drei Jahre zurück. Er freute sich, dass in der Zwischenzeit viele Regional- und Generalversammlungen online stattgefunden haben, erwähnte aber auch, dass dadurch auch einige neue Mitglieder vor Ort gibt, die noch nie an einer Live-Sitzung des World Choir Council teilgenommen haben:

"Ich schätze all diese digitalen Aktivitäten sehr, aber gleichzeitig sind wir Menschen, keine Roboter. Wir wollen uns treffen und Kontakte knüpfen. Deshalb hoffe ich wirklich, dass wir bald persönlich zusammenkommen und all die Menschen, die jetzt auf dem Bildschirm sind, wieder neben uns sitzen haben."

Und so rief diese Generalkonferenz bei den meisten Teilnehmenden vor allem eins hervor. Ein hoffnungsvolles:

WIR SEHEN UNS 2022 IN KOREA!

Die nächste Gelegenheit für die Mitglieder des World Choir Council, sich zu treffen, wird diesmal nicht wie üblich erst wieder in zwei Jahren sein, sondern bereits in weniger als einem Jahr, wenn im Juli die World Choir Games 2022 in Gangneung, Südkorea, stattfinden. Aufgrund der Pandemie war es in diesem Jahr für die koreanischen Partner nicht möglich, mit einer Delegation die World Choir Games vor Ort zu erleben, dennoch nahmen sie in Form eines wunderbaren Einladungsvideos teil, das auch am 7. November bei der Abschlussfeier der World Choir Games 2021 noch einmal vor den teilnehmenden Chören gezeigt wird.

Die Präsentation dieses hybriden Council-Tags bei den World Choir Games 2021 schloss mit der Übergabe einer Ehrenurkunde und Trophäne an Flandern als Gastgeberregion der diesjährigen Veranstaltung, die von INTERKULTUR-Präsident Herrn Günter Titsch, Vizepräsidentin Frau Wang Qin und dem Senior Artistic Director von INTERKULTUR, Herrn Fred Sjöberg an Herrn Koenraad de Meulder, Direktor des LOC World Choir Games 2021 und Frau Sophie Detremmerie, Chief Operating Officer des LOC WCG 2021 in Vertretung für die Region Flandern überreicht wurde.

Nach der offiziellen Präsentation konnten die Mitglieder des Councils vor Ort sich in einem Workshop über die innovative Music Box informieren. Da es auch nach den World Choir Games für Sänger*innen und Chöre nicht immer einfach sein wird, gemeinsam zu singen, wurde diese Music Box entwickelt. Dazu sind die lokalen Partner der World Choir Games 2021 eine einzigartige Partnerschaft mit Imec eingegangen. Die Music Box ermöglicht es Chören auf der ganzen Welt, ohne Zeitverzögerung und in bestmöglicher Klangqualität gemeinsam zu singen.

VERWANDTE NEWS