© Nick Rutter
INTERKULTUR News

Preis der Europäischen Kirchenmusik 2019 für John Rutter

Ehrenpräsident von INTERKULTUR wird 21. Preisträger

John Rutter, britischer Komponist und seit 2017 Künstlerischer Ehrenpräsident von INTERKULTUR, wird im Rahmen des Festivals Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd am 18. Juli mit dem Preis der Europäischen Kirchenmusik ausgezeichnet. Seit 1999 wird der Preis an hochrangige Interpreten und Komponisten für wegweisende Leistungen im Bereich der Geistlichen Musik übereicht. In diesem Jahr ehrt die Jury John Rutters außerordentliche Verdienste auf diesem Gebiet.

Der international erfolgreiche Musiker wurde 1945 in London geboren, studierte Musik am Clare College in Cambridge, das für seinen Chor berühmt ist, und war von 1975 bis 1979 als Musikdirektor an eben diesem College tätig. 1983 gründete er seinen eigenen Chor, die Cambridge Singers, mit denen er auch zahlreiche Aufnahmen seiner eigenen Werke einspielte. Seine Zeit teilt sich in sein Schaffen als Komponist und seine Aktivitäten als Dirigent auf. Aber auch als Gastdirigent und Dozent ist er weltweit in Konzertsälen, Universitäten, Kirchen, bei renommierten Musik- und Chorfestivals und Konferenzen zu erleben. Für das Chorereignis der World Choir Games 2018 in Südafrika komponierte er eine Hymne, deren Text die Essenz des Chorgesangs auf den Punkt bringt: "Singing with one voice, one hope, one heart's desire …".

Neben zahlreichen hochrangigen Auszeichnungen wie u.a. der Ehrenmitgliedschaft des Westminster Choir Colleges, dem "Lambeth Doctorate of Music" oder der "Orlando di Lasso-Medaille", wurde Rutter 2007 zum "Commander of the Order of the British Empire" (CBE) ernannt. Im Rahmen des Grand Prix of Nations & 3rd European Choir Games 2017 in Riga erfolgte seine Ernennung zum Künstlerischer Ehrenpräsidenten von INTERKULTUR. Zu John Rutters größten Erfolgen zählen das "Gloria", "Requiem" und "Magnificat", die "Mass of the Children" und Chorsätze wie "The Lord bless you and keep you" oder "This is the day", die bei royalen Ereignissen aufgeführt wurden.

John Rutter live erleben: "Singing Day" - Workshop & Festkonzert
Im Rahmen des Festivals für Europäische Kirchenmusik findet am 18. Juli 2019 in Schwäbisch Gmünd ein "Singing Day" mit John Rutter statt. Eine einmalige Gelegenheit, den berühmten Komponisten und seine musikalischen Werke hautnah zu erleben. Der Preisträger präsentiert ein Liederbuch mit eigenen Chorwerken, um es mit interessierten ChorsängerInnen und ChorleiterInnen gemeinsam zu erarbeiten.

Im Verlauf des Festkonzertes am Abend erfolgt die Verleihung des Preises der Europäischen Kirchenmusik. Der Chamber Choir of Europe unter der Leitung von Nicol Matt führt dabei Chorwerke von John Rutter und zeitgenössische Chormusik auf. John Rutter selbst wird zwei Stücke aus dem Workshop unter der Beteiligung der Teilnehmer präsentieren.

Singing Day: 18. Juli 2019, 14-17:30 Uhr / Festkonzert: 18. Juli 2019, 20 Uhr.

Zurück

VERWANDTE NEWS