Günter Titsch © INTERKULTUR
COVID-19

Offener Brief von Günter Titsch

INTERKULTUR Präsident sendet persönliche Botschaft an die Chorwelt

Liebe Sängerinnen und Sänger in aller Welt,
liebe Freunde der Chormusik!

Zunächst möchte ich Ihnen, im Namen von INTERKULTUR und des gesamten World Choir Council, die besten Wünsche übermitteln. Gerade in der aktuellen Situation wünsche ich Ihnen und Ihren Familien viel Gesundheit und alles Gute!

Wir alle stehen in diesen Tagen vor einer ungeahnten, einzigartigen Herausforderung. In vielen Ländern der Welt steht das öffentliche Leben weitgehend still, in anderen Teilen der Welt beginnt man gerade damit, die Folgen der weltweiten CoViD-19-Pandemie abzuschätzen oder einen Umgang mit ihr zu finden. Ich weiß, dass Sie alle die derzeitigen Entwicklungen mit großer Sorge verfolgen.

In den letzten Jahrzehnten ist die Welt in sämtlichen Bereichen des Lebens ein großes Stück näher zusammengerückt. Die aktuelle Situation führt uns dies erneut vor Augen. Gerade Sie als Chorsängerinnen und Chorsänger wissen um den Wert der Gemeinschaft, des gemeinsamen Handelns, auch und gerade in schwierigen Zeiten. Umso mehr gewinnt dies an Bedeutung, wo Menschen zusammenkommen und gemeinsam singen.

Die weltweite Chorbewegung sollte daher ein Zeichen setzen! Nur durch uneingeschränkte Solidarität, eine feste Gemeinschaft und kollektives Handeln kann es uns gelingen, diese schwierige Situation gemeinsam zu meistern!

Selbstverständlich ist auch INTERKULTUR mit seinen bevorstehenden internationalen Veranstaltungen – Chorwettbewerben, Mitsing-Konzerten, Chorfestivals und anderen internationale Chorbegegnungen – von den Auswirkungen dieser Pandemie betroffen. Seien Sie versichert, die Interessen der Chöre und die Sicherheit aller Beteiligten sind für INTERKULTUR in allen Entscheidungen maßgeblich!

Wir beobachten die Situation in den einzelnen Ländern mit großer Aufmerksamkeit und sind in permanentem Austausch mit unseren Partnern vor Ort, um jederzeit angemessen reagieren zu können. Wir richten uns bei unseren Tätigkeiten stets nach den Empfehlungen der WHO und den Auflagen der Gesundheitsbehörden der jeweiligen Länder.

Für unsere größte internationale Chorveranstaltung, die 11. World Choir Games in Flandern, Belgien, haben sich in diesem Jahr zahlreiche Chöre aus der ganzen Welt angemeldet. Wie bei allen unseren Veranstaltungen, steht auch hier die Gesundheit und Sicherheit unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer an oberster Stelle. Wir arbeiten eng mit dem lokalen Organisationskomitee und den zuständigen Behörden zusammen, um gemeinsame Konzepte und Lösungen zu erarbeiten, die die erforderlichen Voraussetzungen für alle Beteiligten gewährleisten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei einer solch großen internationalen Veranstaltung, bei deren Organisation viele Beteiligte zusammenwirken, und angesichts einer sich täglich verändernden Lage, weitreichende Entscheidungen nicht von heute auf morgen beschlossen und kommuniziert werden können. Wir informieren Sie umgehend über alle anstehenden Entwicklungen und werden in den nächsten Tagen für Planungssicherheit sorgen.

Wir von INTERKULTUR verstehen sehr gut, dass die zahlreichen schlechten Nachrichten, die Sie alle derzeit mehrmals täglich erreichen, auf Ihre konzentrierte und intensive Vorbereitung für die World Choir Games frustrierend und demotivierend wirken können. Dennoch möchte ich Sie hiermit eindringlich ermuntern: Machen Sie weiter und verlieren Sie nicht den Glauben an die Kraft des gemeinsamen Singens!

Wir freuen uns sehr, Sie und Ihren Chor bei den INTERKULTUR Events wieder zu sehen und die weltweite Chorfamilie erneut zusammenzubringen und noch mehr zu stärken!

Mit den besten Wünschen für Sie und Ihre Familien und Freunde grüßt Sie sehr herzlich

Ihr

Zurück

VERWANDTE NEWS