© INTERKULTUR
Grand Prix of Nations

Die Grand Prix-Gewinner stehen fest

Beste Chöre des Wettbewerbs im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie gekürt

Nach vier wunderbaren Festivaltagen und einer Menge Wettbewerbskonzerte wurden soeben die Gewinner des Grand Prix of Nations Berlin 2017 verkündet.

Zur Preisverleihung im Kammermusiksaal versammelten sich alle dreißig Teilnehmerchöre, um dort gespannt auf die Verkündigung ihrer Wettbewerbsergebnisse zu warten. Eine mystische Spannung machte sich breit. In jedem Gesicht zeichnete sich Hoffen und Bangen ab.

Mit dem Erklingen der Festival-Fanfare wurden die Punkte endlich verlesen. Jeweils der Chorleiter und ein Repräsentant des Chores wurden auf die Bühne gebeten, um dort die Glückwünsche von den Organisatoren entgegenzunehmen. Die Freude über die erreichten Ergebnisse in der Open Competition und im Grand Prix of Nations war übergroß!

Insgesamt wurden 21 goldene, 11 silberne und 1 bronzene Medaillen im Grand Prix of Nations sowie 7 goldene und 4 silberne Diplome verliehen. Herzlichen Glückwunsch!

Das sind die Gewinner in der Open Competition des Grand Prix of Nations Berlin 2017:

O2 – JUGENDCHÖRE (GLEICH- UND GEMISCHTSTIMMIG)

Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin (Deutschland), dirigiert von Friederike Stahmer

O3 – KAMMERCHÖRE/VOKALENSEMBLES

Junges Consortium Berlin - Jugendkammerchor der Musikschule City-West (Deutschland), dirigiert von Vinzenz Weissenburger

O5 – MUSICA SACRA

Junges Consortium Berlin - Jugendkammerchor der Musikschule City-West (Deutschland), dirigiert von Vinzenz Weissenburger

O7 – FOLKLORE

Patara Georgika (Georgien), dirigiert von Nino Kumsishvili

Folgende Chöre sind Sieger im Grand Prix of Nations Berlin 2017:

GP1 – KINDERCHÖRE

Children Choir Consonance (Russland), dirigiert von Tatiana Chertishcheva

GP2 – JUGENDCHÖRE (GLEICH- UND GEMISCHTSTIMMIG)

Kamerniy Devichiy Khor by Lysenko (Ukraine), dirigiert von Julia Puchko-Kolesnik

GP3 – KAMMERCHÖRE/VOKALENSEMBLES

Gnesins' Ensemble of Contemporary Music "Altro coro" (Russland), dirigiert von Aleksandr Ryzhinskiy

GP4 – GEMISCHTE CHÖRE, MÄNNER- UND FRAUENCHÖRE

KYN (Finnland), dirigiert von Kaija Viitasalo

GP5 – MUSICA SACRA

Kamerniy Devichiy Khor by Lysenko (Ukraine), dirigiert von Julia Puchko-Kolesnik

GP6 – MUSICA CONTEMPORANEA

Gnesins' Ensemble of Contemporary Music "Altro coro" (Russland), dirigiert von Aleksandr Ryzhinskiy

GP7 – FOLKLORE

Kamerniy Devichiy Khor by Lysenko (Ukraine), dirigiert von Julia Puchko-Kolesnik

SONDERPREISE:

Sonderpreis für eine herausragende Interpretation des Stückes “Iuppiter” von Michael Ostrzyga: Kammerchor des Collegium Musicum Berlin

Sonderpreis für eine herausragendes Gesamtprogramm in der Kategorie Folklore: KYN

Sonderpreis für ein herausragendes Dirigat: Donka Miteva, Kammerchor des Collegium Musicum Berlin

Sonderpreis für ein herausragendes Dirigat: Vinzenz Weissenburger, Junges Consortium Berlin - Jugendkammerchor der Musikschule City-West

Wir gratulieren allen Chören zu den herausragenden Ergebnissen! Eine Übersicht aller Punkte gibt es hier: Ergebnisse (Download PDF 572 KB)

Zurück

VERWANDTE NEWS