Pray from Kobe Concert 2017 © Hyogo Choral Association
Sing'n'Pray Kobe

Musik aus Kobe: Bach Collegium Japan

Chöre aus Kobe und Tokyo im international erfolgreichen Bach Collegium Japan

Die Hauptstadt der Hyogo Präfektur ist nicht nur Gastgeber für das Internationale Chorfestival & Wettbewerb Sing’n’Pray Kobe, sondern auch Heimstatt des aus einem Chor und einem Barockorchester bestehenden Bach Collegiums Japan.

Das Bach Collegium Japan wurde 1990 vom japanischen Chorleiter Masaaki Suzuki im Zuge der Organisation eines Bachkonzerts gegründet. Der 1954 in Kobe geborene und mit einem christlichen Hintergrund aufgewachsene Musiker legte dafür einen Chor aus Kobe und einen Studentenchor aus Tokio zusammen. Das Experiment erwies sich als erfolgreich und so verzeichnet das Ensemble heute sowohl in Japan als auch weltweit zahlreiche gefeierte Auftritte. Sei es das Edinburgh Festival, das Bach Festival in Leipzig oder das Hong Kong Arts Festival – das Bach Collegium Japan ist ein gefragter Gast bei Musikfestivals auf der ganzen Welt.

Das Ensemble konzentriert sich auf die Werke von Bach und anderen Komponisten des Barock wie Dietrich Buxtehude, Heinrich Schütz oder Georg Böhm und tritt mit zeitgenössischen Instrumenten auf. 1995, fünf Jahre nach ihrer Gründung, setzte sich die Gruppe von Masaaki Suzuki das Ziel, die kompletten kirchlichen Bachkantaten aufzunehmen, was 18 Jahre harter Arbeit bedurfte und in 55 Bach CDs resultierte – eine Mammutaufgabe, die sie 2013 endlich abschließen konnten.

Nichtsdestotrotz war es ein schwieriger Start für die Barockmusiker, wie Suzuki der Zeitschrift The Guardian in einem Interview 2006 berichtete:

“Wir haben keine Chortradition in Japan. Meine Chorsänger kommen hauptsächlich von der Universität in Tokio, aber ihre Professoren konzentrieren sich auf die sogenannten traditionellen Werte der Opernwelt."

Daher war eines der Hauptprobleme zu Beginn des Bach Collegiums, geeignete Chorsänger zu finden. Als weitere große Hürde stellte sich der lückenhafte Zugang zu den christlichen Texten der geistlichen Musikwerke Bachs heraus – ein Problem, dass die Gruppe mithilfe ihres Chorleiter überwand und sich so zu einem Ausnahmeensemble entwickelte, dass in den Hauptstädten der Welt auftritt.

Einer der Hauptauftrittsorte der Gruppe ist heutzutage wie bereits in der Vergangenheit die Kapelle der Shoin-Frauenuniversität Kobe. Besucher und Teilnehmer des Internationalen Chorfestivals & Wettbewerb Sing'n'Pray Kobe 2018 könnten also mit etwas Glück in den Genuss kommen, auch dieses weltbekannte Musikensemble in Kobe hautnah zu erleben. Sing'n'Pray Kobe steht in Verbindung mit dem "Pray from Kobe Concert", welches erstmalig 2012 in Kobe stattfand, und durch Gesang und Gebete der Opfer des Erdbebens und Tsunamis rund um Fukushima im März 2011 gedenkt.

Mehr Informationen zum Internationalen Chorfestival & Wettbewerb Sing'n'Pray Kobe 2018 finden sich auf der offiziellen Webseite. Der Anmeldeschluss für Frühbucher endet am 19. Juni.


Quellen:

https://www.gramophone.co.uk 

http://bachcollegiumjapan.org/en/

https://www.theguardian.com 

Zurück

VERWANDTE NEWS