Mitsingkonzert Riga 2017 © INTERKULTUR
World Festival Singers

Unvollendet, aber unsterblich

Mitsingkonzert in Wien erweckt Mozarts Requiem zum Leben

Requiem aeternam dona eis, Domine  - die gemeinsame Aufführung von Mozarts Requiem vereint rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 20 Nationen vom 15. - 18. November 2019 zum SINGERS IN RESIDENCE - Mitsingkonzert Wien in der Musikhauptstadt Österreichs. Bereits zum vierten Mal treffen sich leidenschaftliche ChorsängerInnen zu einem ungewöhnlichen Projekt, das dieses Mal in Kooperationspartner mit der Wiener Singakademie stattfindet und zudem die Zusammenarbeit mit dem Originalklangorchester Barucco und mehreren Solisten sowie der Singakademie beinhaltet. Die Wiener Singakademie ist der Chor des Wiener Konzerthauses und blickt auf eine über 160-jährige Geschichte sowie auf eine richtungsweisende Zusammenarbeit mit bedeutenden Partnern und Dirigenten zurück. Sie repräsentiert als Laienchor mit professionellem Niveau einen wichtigen Bestandteil der Wiener Kulturszene.

Neben Proben, die im traditionsreichen Mozartsaal des Konzerthauses Wien, Hauptspielstätte der Wiener Symphoniker und des Wiener Kammerorchesters, unter der Leitung von Heinz Ferlesch stattfinden, stehen auch gemeinsame Unternehmungen wie ein Heurigenabend und ein Abendessen mit allen Beteiligten auf dem Programm. Am 17. November um 15 Uhr kommen schließlich alle Mitwirkenden im Konzerthaus Wien zum großen Finale, der Aufführung von Wolfgang Amadeus Mozarts Requiem in d-moll (KV 626) für Soli, Chor und Orchester, zusammen.

Für weitere Neuigkeiten vom Mitsingkonzert in den nächsten Tagen folgt auch den Facebookseiten von INTERKULTUR und World Festival Singers

Zurück

VERWANDTE NEWS