La Cappella, Schweden © INTERKULTUR
Int. Chorwettbewerb und Festival Bad Ischl

Freundentränen, Jubel und Gesang

Preisverleihung in Bad Ischl

Der Großpreiswettbewerb und die anschließende Preisverleihung waren der Höhepunkt und große Abschluss des 14. Internationalen Chorwettbewerbs & Festival Bad Ischl heute Abend. Die Sängerinnen von La Cappella aus Schweden kamen aus dem Jubel kaum heraus, als sie als Großpreissieger des Wettbewerbs verkündet wurden, ausgewählt von der internationalen Jury des Wettbewerbs. Insgesamt wurden 20 Goldene und 16 Silberne Diplome vergeben – ein hervorragendes Ergebnis und Zeichen für ein herausragendes Niveau der Chöre im Wettbewerb.

Die Kategoriesieger auf einen Blick:

A2 – Männerchöre – Schwierigkeitsstufe I
Gradski Zbor "Brodosplit" (Kroatien) dirigiert von: Vlado Sunko

A3 – Frauenchöre – Schwierigkeitsstufe I
La Cappella (Sweden) dirigiert von: Tony Margeta

C1 – Gleichstimmige Kammerchöre und Vokalensembles
Damenes Aften (Norway)
dirigiert von: Erland Dalen

G1 – Kinderchöre
Children's Choir "Echo" (Russia)
dirigiert von: Irina Ruvinskaya

G2 – Gleichstimmige Jugendchöre
Orthodox Choir School "Pleskovo" (Russia)
dirigiert von: Daria Gemusova

G3 – Gemischtstimmige Jugendchöre
Bündner Jugendchor (Switzerland)
dirigiert von: Martin Zimmermann

S – Sakrale Chormusik
La Cappella (Sweden)
dirigiert von: Tony Margeta

F – Folklore
London School of Public Relations Jakarta Choir (Indonesien)
dirigiert von: Giovanni Tomasowa

P – Pop, Jazz, Gospel, Spiritual
London School of Public Relations Jakarta Choir (Indonesien)
dirigiert von: Giovanni Tomasowa

Ein Chorleiterpreis wurde außerdem an Erland Dalen vergeben, Chorleiter von Damenes Aften aus Norwegen.

Eine vollständige Ergebnisliste steht hier zum Download zur Verfügung:

Bad Ischl 2018 – Ergebnisse.pdf (289KB)

Auf der offiziellen Veranstaltungsseite bei Facebook und auf unserem instagram-Account findet Ihr außerdem noch mehr Eindrücke aus Bad Ischl.

Zurück

VERWANDTE NEWS