"Pray from Kobe" Konzert 2020 © INTERKULTUR
Sing'n'Pray Kobe

Erstes INTERKULTUR-Event 2020 erfolgreich beendet

Sing'n'Pray Kobe mit Preisverleihung und traditionellem „Pray from Kobe“ Konzert

Ein letztes Mal singen, beten, gedenken: 19 Chöre aus 10 Nationen kamen vom 16. - 20. Januar 2020 zusammen, um gemeinsam Sing'n'Pray Kobe 2020 mit dem nationalen "Pray from Kobe"- Konzert zu beschließen, das den Opfern des Erdbebens und des Tsunamis in der Gegend rund um Fukushima im März 2011 gewidmet ist. Zusätzlich dazu fand im Anschluss die Ehrung der Wettbewerbsteilnehmer der Kategorie Music of Spirit & Faith statt.

Im Rahmen des „Pray from Kobe“ Konzerts traten unterschiedlichste Gruppen aus der Präfektur Hyogo und Miyagi mit spirituellen Stücken auf die Bühne, gefolgt von einer gemeinschaftlichen Darbietung des Liedes „Furosato“ aller Chöre und des gesamten Publikums, dirigiert von Fred Sjöberg, Künstlerischer Leiter von INTEKRULTUR. Als Teilnehmerchor von “Sing’n’Pray Kobe 2020” beteiligte sich der Diocesan School Old Boys' Association Choir aus China/Hong Kong SAR ebenfalls am Pray from Kobe-Konzert und sandte mit dem Stück „Carry Happiness to Once in Need“ eine wichtige Botschaft hinaus in die Welt.

Der Diocesan School Old Boys' Association Choir unter der Leitung von Ronnie Kay Yen Cheng erreichte im Wettbewerbsteil das beste Ergebnis bei den Erwachsenenchören; Syukugawa Angel Choir Nezu aus Japan unter der Leitung von Nezu Yoshiko setzte sich bei den Kinder- und Jugendchören an die Spitze und wurde ebenfalls als Gewinner von Sing`n`Pray Kobe 2020 ausgezeichnet. Insgesamt vergab die Jury drei Bronzediplome, sechs Silberdiplome und neun Golddiplome.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Die kompletten Wettbewerbsergebnisse stehen hier zum Download bereit.  

Das INTERKULTUR-Chorjahr geht im März weiter mit „On Stage“-Veranstaltungen in Israel und Verona. Eine Übersicht über alle bevorstehenden Events von INTERKULTUR findet Ihr unter www.interkultur.com/events. 

Zurück

VERWANDTE NEWS