© INTERKULTUR
Internationale Chorszene

INTERKULTUR bringt Chöre aus China und Schweden zusammen

"Stay with me" als musikalische Botschaft an die ganze Welt

China und zahlreiche weitere Länder auf der ganzen Welt befinden sich derzeit in einer schwierigen Situation. Die COVID-19-Infektionen breiten sich immer weiter aus, täglich sind mehr und mehr Menschen in verschiedenen Ländern infiziert.

Vor diesem Hintergrund hat INTERKULTUR zwei Chöre virtuell zusammengebracht, um mit dieser Sonderaktion eine wichtige Grußbotschaft an alle Menschen in China und der ganzen Welt zu senden und sie in den aktuell sehr schwierigen Zeiten zu begleiten. Das Stück „Stay with me“ von der chinesischen Komponistin Cao Guanyu ist die Hauptbotschaft dieser Aktion und wurde vom Örebro Chamber Choir aus Schweden unter der Leitung von Fred Sjöberg und dem South China Normal University Choir aus Guangzhou unter der Leitung von Su Yanhui für ein eigenes Video eingesungen.

Ursprünglich war „Stay with me“ der Stadt Wuhan gewidmet, die vom neuartigen Corona-Virus am stärksten betroffen war, doch angesichts der derzeit schwierigen Zeiten mit weltweiten Bedrohungen durch Krankheiten, Naturkatastrophen und Fremdenfeindlichkeit ist eine klare Aussage erforderlich. Alle Menschen sind von den Auswirkungen von Kriegen, vom Hass zwischen den Nationen und von der Ausbeutung der Natur durch den Menschen betroffen. Es ist wichtig, dass INTERKULTUR als Organisation zusammen mit seinem weltweiten Netzwerk eine klare Botschaft aussendet, dass wir alle zusammenstehen und alles in unserer Macht stehende tun müssen, um die Welt ein wenig besser zu machen.

Die 1. Vizepräsidentin von INTERKULTUR und Generaldirektorin von INTERKULTUR China, Wang Qin, erklärt die Idee und die Hintergründe dieser Sonderaktion und des neu produzierten Videos, welches nur der Beginn einer Reihe von Aktivitäten ist, die in den kommenden Wochen im Rahmen dieser Aktion stattfinden werden:

„Als die Menschen zuerst in China und nun auch in der ganzen Welt von den Covid-19-Auswirkungen betroffen waren, haben wir uns entschlossen, mit einer Sonderaktion zu zeigen, dass wir ihnen beistehen und sie durch diese schwere Zeit begleiten möchten. Als ich dann ‚Stay with me‘ zum ersten Mal gehört und gesehen habe, war ich von dem Stück sehr bewegt und habe es sofort an meine Kollegen gesendet. Unser Künstlerischer Leiter Fred Sjöberg war ebenfalls sofort begeistert. Daher haben wir uns entschlossen, unsere Sonderaktion mit diesem Stück zu starten und unsere erste Idee noch weiterentwickelt. Ich bin mir sicher, dass wir durch diese Musik eine Brücke bauen und zeigen können, dass wir als eine große Familie in Liebe zusammenstehen, die sich gegenseitig tröstet, unterstützt und einander durch diese Zeit begleitet.“

INTERKULTUR-Präsident Günter Titsch unterstützt diese besondere Projekt ebenfalls:

„Es ist seit über 30 Jahren unsere Mission, Menschen aller Nationen friedlich zusammenzubringen und mit dieser Aktion wollen wir zeigen, dass wir auch in schweren Zeiten zueinanderstehen müssen. ‚Stay with me‘ ist eine Hymne der Solidarität und der Zuversicht, um Liebe, Frieden und Hoffnung für unsere gemeinsame Zukunft unter allen Menschen in der ganzen Welt zu verbreiten. Unser Video ist ein Aufruf an alle, mit Warmherzigkeit und Optimismus nach vorne zu schauen und gemeinsam unsere Erde, die Natur und unsere globale Gemeinschaft wieder mehr wertzuschätzen.“ 

Das Video zu „Stay with me“ der Start einer Reihe von Aktivitäten, die uns allen unsere Verantwortung für die Welt, die Natur und alle Menschen in Erinnerung rufen soll und die in den kommenden Monaten auch bei den INTERKULTUR-Veranstaltungen sichtbar werden. INTERKULTUR ruft die internationale Chorwelt zusammen, um diese schwierigen Zeiten gemeinsam zu überwinden.

Chöre, die an den Noten zu diesem Stück interessiert sind, um die Botschaft in ihrem jeweiligen Land weiter zu verbreiten, können uns via E-Mail kontaktieren, wir stellen diese gerne zur Verfügung. Die Komponistin Cao Guanyu selbst hat INTERKULTUR die Erlaubnis erteilt, die Noten kostenfrei an alle Chöre weiterzugeben.

Zurück

VERWANDTE NEWS