Junge Sängerin

Gesangstechniken für jüngere Sänger

Henry Leck aus den USA beschreibt beim "International Symposium on children and youth choral music" in Guangzhou 2012 einige Gesangstechniken, die an junge Sänger gerichtet sind.

Deine Stimme

Datenschutzhinweis

Um Videos anschauen zu können müssen Sie den erweiteren Datenschutzbestimmungen zustimmen. Sie können diese Einstellung jederzeit in den Cookie-Einstellungen wieder ändern.

Zustimmen

Veränderung des choralen Klangbildes durch mentale Fokussierung, Vereinheitlichung der Vokale, Bewegung, Visualisierung, Gesten des Chorleiters, Beachtung der Bedeutungen und Nuancen

Bildungstheoretiker konstatieren, dass Sänger auf drei grundlegende Arten lernen: Visuell, auditiv und kinästhetisch. Diese Abhandlung beinhaltet spezielle Vokalisen und Aufwärmübungen, die diese diversen Lernmethoden anwenden. Darüber hinaus werden Wege für eine kreative Herangehensweise an den Gesangsprozess erforscht, um im künstlerischen Bereich und bei der effektiven Interpretation ein höheres Niveau zu erreichen. Künstlerische Bewegungen auf der Bühne und aktives Denken während des Singens können Ihren Chor in seiner Leistungsfähigkeit voranbringen.

Der Erfolg einer guten
Probe beginnt vor dem
Singen der ersten Note.
Henry Leck

MENTALER FOKUS

Der Erfolg einer guten Probe beginnt vor dem Singen der ersten Note. Die Probe muss mit einem guten mentalen Fokus und Entspannung beginnen. Der Prozess des Musizierens ist in Stille eingebettet, und so ist es logisch, dass eine Probe aus der Ruhe heraus beginnen sollte. Ermöglichen Sie es Ihren Sängern, durch den Einsatz visueller Symbole und Stille das Beste in sich zu finden. Während Klatschen und Rufen ihre Aufmerksamkeit erregt, schafft es gleichzeitig ein Hindernis der Anspannung und des mentalen Widerstandes. Die Sänger brauchen ein wiederkehrendes physisches Symbol, das sie wieder an ihre mentale künstlerische Einstellung erinnert.

Die Forderung nach Stille ist so einfach, wie die Hände zu heben. Wenn Sänger vor der Probe reden und im Raum umherlaufen, entsteht durch die Begrüßung der Mitsänger und gegenseitigen Gesprächen ein übermütiger Tumult. Dies muss aufhören, bevor die Probe beginnt.

Muskelentspannung

Nach dem Signal “Stille”, das die Aufmerksamkeit der Sänger bündelt, absolviert der Chorleiter für sie eine Reihe von Muskelentspannungsübungen zur spiegelbildlichen Wiederholung. So wie sich ein Läufer vor dem Marathon dehnt, müssen sich auch die Sänger dehnen, um sich im oberen Rumpfbereich zu entspannen. Der Beginn jeder Probe sollte eine wiederkehrende Abfolge von Dehnungs- und Entspannungsübungen, wie sie bei der Alexander-Technik angewendet werden, beinhalten.

Blickfang: Der Chorleiter hebt die Hände über den Kopf.

  • Dehnung des Oberarms
  • Rückwärtige Dehnung
  • Schulterkreisen
  • Rumpfkreisen
  • Kopfkreisen
  • Entspannung
  • Entspannungstechnik mittels Gleichgewichtsübungen

Beherrschung der Atmung

Drei Arten der Atmung

  1. Schnappatmung
  2. Effiziente Atmung
  3. Genüssliche Atmung

Tonhöhengedächtnis

Wenn der Geist fokussiert und der Körper bereit ist, können nahezu alle Sänger sich auf die vorgegebene Tonhöhe besinnen.Diese Erinnerung resultiert aus verschiedenen Faktoren, darunter physisches Empfinden, Atmung, auditiver Klang, Mundraum, und Resonatoren. Es ist wichtig, junge Sänger mit der Kopfstimme beginnen zu lassen. Aus diesem Grund sollten Sie diesen Teil der Probe mit dem Singen von c2, eine Oktave über dem mittleren C, beginnen. Anschließend folgt eine absteigende Tonleiter, um die Ruhe und tonale Leichtigkeit zu erhalten, und jeden Vokal im Hinblick auf Beständigkeit zu vereinheitlichen und zu formen.

Lernhilfen

Wir sind in der Lage, effektiver zu unterrichten, wenn wir verstehen, wie junge Menschen lernen. Singen lernen ist kein reiner auditiver Prozess. Wir beziehen so viele Sinne wie möglich ein. Während wir singen, hören wir, sehen und fühlen wir. Als Lehrer müssen wir Anleitung durch die folgenden Lernhilfen bieten: Auditiv, visuell und kinästhetisch (physisches Empfinden und Körperbewegung). Mit dem Wissen um diese Lernhilfen lassen Sie uns einige davon im Detail erforschen.

Vokale Töne

Vokale Töne unterstützen Schönheit und Klangbild der Stimme. Sie sind nachhaltig und müssen geschmeidig gehalten werden. Singen ist eine sportliche Aktivität und die Muskeln müssen trainiert werden, um die Töne geschmeidig und dauerhaft zu halten, um flinke Sprünge von tief zu hoch auszuführen, auf- und absteigend zu singen, Tonleitern zu erklimmen, Töne dynamisch zu gestalten und von langsamen zu schnellen Schwingungen überzugehen. Es passiert viel hinter den Kulissen, wenn Individuen singen. Dann müssen die vokalen Töne innerhalb der Gruppe vereinheitlicht werden. Wenn ein Sänger “uh” singt, während die anderen “ah” singen, werden sich ihre Stimmen nicht harmonisch mischen. Sie müssen, während sie zuhören, den idealen Klang in ihrem Kopf abgespeichert haben und ihre Klangfarbe an die der anderen Sänger um sie herum anpassen.

Phonetisches Alphabet:

Phonetic Alphabet

Starten sie an den drei Basisvokalen (siehe Ecken).

Wenn die Anordnung einheitlich ist und beherrscht wird, arbeiten Sie an den modifizierten Vokalen.

VERWANDTE NEWS