Pop Ensembles, World Choir Games 2023 © Choi Yongbin

Die 6 besten Übungen für einen größeren Stimmumfang und mehr Flexibilität

Einfaches Stimmtraining für einen größeren Notenumfang und mehr Genauigkeit

Deine Stimme

Chormusik erfordert, wie jeder Gesangsstil, Künstler*innen, die ihren Stimmumfang effektiv nutzen können. Diese beiden Merkmale (Stimmumfang und Flexibilität) ergeben zusammen das Gesangspotenzial eines Menschen.

Was bedeutet Stimmumfang genau? Euer Stimmumfang ist die Gesamtheit der Tonhöhen, die Ihr mit Eurer Stimme tatsächlich hervorbringen könnt. Aber das ist längst nicht alles, was ein guter Chorsänger oder eine gute Chorsängerin mitbringen muss. Man muss auch in der Lage sein, sich innerhalb dieses Tonhöhen-Bereichs schnell und präzise zu bewegen - das nennen wir Flexibilität.

Wenn Ihr bei den nächsten World Choir Games einen Spitzenplatz erreichen oder einfach nur beim Singen unter der Dusche Euer Bestes geben wollt, sind Stimmübungen ein hervorragender Weg, um Eure Stimme zu verbessern. Wenn Ihr diszipliniert und zuversichtlich bleibt, werden sich Eure Flexibilität und Euer Stimmumfang mit der Zeit definitiv verbessern.

1. Atemübungen

Wir haben uns schon einmal mit der Zwerchfellatmung befasst, denn diese eine Fähigkeit könnte für jeden Chorsänger und jede Chorsängerin die wichtigste Veränderung darstellen.

Atemübungen können tatsächlich Eure Stimme auf ganz unterschiedlichen Wegen entwickeln, und sie sind extrem hilfreich, um den Stimmumfang und die Flexibilität zu verbessern. Wie? Durch eine größere Luftkapazität erhöht sich die Stimmkraft, die oft ein begrenzender Faktor für den Stimmumfang ist. Atemübungen trainieren auch Eure Kontrolle über die Luftmenge - Ihr bekommt dadurch mehr Sicherheit und mehr Flexibilität. 

Wie Ihr vielleicht vermutet, kommen all diese Vorteile nicht wirklich durch ein einziges Training zum Vorschein. Stattdessen ist ein umfassendes Trainingsprogramm zum Thema Zwerchfellatmung wahrscheinlich besser. Dieser erste Aspekt enthält also echte Pluspunkte. In diesem Video lernt Ihr einige gute Möglichkeiten kennen, um Eure Zwerchfellatmung zu verbessern:

2. Aufwärmübungen für die Stimme

Aufwärmübungen für die Stimme sind eine tolle Methode, um sich auf einen großen Auftritt vorzubereiten. Aber wusstet Ihr, dass sie im Laufe der Zeit auch Euren Stimmumfang und Eure Flexibilität verbessern?

Dwnn wenn man sich vor dem Singen einer Aufwärmphase für die Stimme unterzieht, ergeben sich für Chorsängerinnen und -sänger eine ganze Reihe von Vorteilen. So werden beispielsweise genau die Muskeln trainiert, die für das Erreichen der hohen und tiefen Töne des Stimmumfangs erforderlich sind, und es werden gleichzeitig die Fähigkeiten trainiert, die man braucht, um flexibel zu bleiben.

Das nächste Video bietet ein hervorragendes Aufwärmtraining, das man jeden Tag durchführen kann. Es funktioniert hervorragend für Auftritte, aber wie bereits erwähnt, sollte man die Übungen auch regelmäßig wiederholen.

Ein zusätzlicher Nebeneffekt von all dem? Ihr schont Eure Stimme und verbessert sie gleichzeitig! Das bedeutet, dass Ihr über einen längeren Zeitraum besser singen werdet.

3. Tonleiterübungen

Wenn es um die stimmliche Flexibilität geht, ist das Üben von Tonleitern wahrscheinlich die grundlegendste Übung überhaupt. Ihr könnt diese Übung wirklich nicht überspringen, wenn Ihr Eure Fähigkeit verbessern wollt, die nächste Note reibungslos und präzise zu treffen. Beim Ausführen von Melodien geht es schließlich darum, auf einer Tonleiter hin und her zu springen.

Wenn Ihr schon lange singt, denkt Ihr vielleicht, dass das Üben von Tonleitern zu langweilig und einfach ist, um Euch viel Nutzen zu bringen. Nun, Ihr werdet überrascht sein. Es gibt immer wieder neue Herausforderungen, die Ihr in Eure Tonleiterübungen einbauen könnt.

Möchtet Ihr die Dinge ein wenig interessanter gestalten? Versucht, neue Tonleitern zu lernen, indem Ihr sie zum Bestandteil Eurer täglichen Übungen macht. Auf diese Art und Weise erweitert Ihr allmählich Euer musiktheoretisches Wissen und trainiert gleichzeitig Euren Stimmumfang und Eure Flexibilität.

4. Intervalltraining

Intervalltraining bietet Euch eine größere Herausforderung für die Trainingsroutine in Sachen Stimmumfang und hilft dabei, das westliche Musiksystem im Allgemeinen zu erfassen.

Wie funktioniert das Intervalltraining? Man singt zwei Töne in einem bestimmten Abstand zueinander und trainiert so sein musikalisches Gehör. Wie wird der Stimmumfang dadurch erweitert? Indem man die Intervalle schrittweise vergrößert.

Ihr beginnt mit kleineren Intervallen, wie Terzen und Quinten, und arbeitet Euch bis zu Oktaven und höher vor. Intervalltraining ist für alle Chorsängerinnen und -sänger von entscheidender Bedeutung, um eine präzise Anpassung der Tonhöhen und eine harmonische Einheit zu erreichen.

5. Dynamische Stimmübungen

Dynamische Kontrolle ist ein Fachbegriff, der bedeutet, dass Ihr die Lautstärke Eurer Stimme verändern könnt. Schon zu Beginn des Singens haben wir natürlich eine gewisse Kontrolle über unsere Lautstärke, aber je mehr man sich darin übt, desto genauer kann man werden.

Bei diesen Übungen geht es manchmal auch darum, die Lautstärke nicht zu verändern. Viele Sängerinnen und Sänger erhöhen zum Beispiel instinktiv ihre Lautstärke, wenn sie schwierige Töne ansteuern - und beeinträchtigen damit ihre Gesamtleistung.

Dynamische Gesangsübungen ermöglichen eine größere Flexibilität innerhalb des Stimmumfangs, so dass Ihr sowohl die Note als auch die Lautstärke kraftvoll nach Belieben verändern könnt.

6. Artikulationsübungen

Artikulation ist eine Form der vokalen Flexibilität, die selten behandelt wird, wenn wir über Gesang sprechen, aber sie ist dennoch sehr entscheidend.

Diese Übungen gewährleisten, dass Ihr von Eurem Publikum leicht verstanden werdet! Viele Chorwerke sind mit wunderschönen Gedichten vertont, und die Zuhörer haben so viel mehr von den Aufführungen, wenn sie sowohl die Chormusik als auch den Text verstehen.

 

Verbessert Euren Stimmumfang und Eure Flexibilität

Wenn Ihr die oben genannten Übungen anwendet, werdet Ihr Euren Stimmumfang und Eure Flexibilität beträchtlich erweitern. Entscheidend ist, dass Ihr diese Übungen Tag für Tag wiederholt.

Weitere hilfreiche Tipps zum Thema Chorsingen findet Ihr in unseren neuesten Beiträgen!

INTERKULTUR NEWSROOM

VERWANDTE NEWS