[Translate to de:] © Adobe Stock
COVID-19

Wie wirkt sich die Pandemie auf die Psyche von Chorsänger*innen aus?

Forschungsumfrage der Universitäten von Mailand und Padua

Seit mehr als einem Jahr ist es Chorsänger:innen auf der ganzen Welt nicht mehr möglich, sich regelmäßig in Chorproben zu treffen. Eine konzentrierte und tiefergehende Arbeit an neuen Chorwerken ist ebenso wenig möglich wie das persönliche Treffen in der Gruppe, das gesellige Beisammensein und das gemeinsame Erleben von Zusammengehörigkeit.

Virtuelle Treffen, Proben und Projekte haben sich als gutes Werkzeug erwiesen, um miteinander in Verbindung zu bleiben, doch diese Art der Chorarbeit führte immer tiefer zu der Erkenntnis, dass sie niemals die persönliche Verbindung und das gemeinsame Singen auf einer realen (nicht virtuellen) Bühne ersetzen kann.

Die psychologischen Aspekte und Folgen dieser Pandemie für jeden Einzelnen werden derzeit in vielen Studien erforscht. Auf Anregung von INTERKULTUR ist nun eine Kooperation zwischen der Abteilung für Psychologie der Katholischen Universität Mailand und der Abteilung für Allgemeine Psychologie der Universität Padua in Italien entstanden, die sich nun speziell mit den psychologischen Auswirkungen der Pandemie speziell auf Chorsänger:innen beschäftigt.

Der Fokus dieser neuen Studie liegt auf dem Neustart von Chorproben: Es kann Elemente geben, die ihn erleichtern werden (z.B. die Freude am Singen und am Chorsein) und andere Elemente, die ihn hemmen (z.B. die Angst vor Risiken). Das Forscherteam wird sich mit diesen Themen auseinandersetzen  und hat sich das Ziel gesetzt, eine unbesorgte Rückkehr zur Normalität zu fördern.

Für die Forschung wurde ein Fragebogen vorbereitet, um Informationen darüber zu sammeln, was Chorsänger:innen denken und fühlen. Sie sind weltweit dazu aufgefordert, die Fragen zu beantworten und so zur Forschung beizutragen. Die Daten werden in aggregierter Form (Durchschnittswerte) behandelt und sind anonym. 

Macht jetzt mit und teilt den Fragebogen auch gerne in Eurem Netzwerk - einfach hier klicken!

Zurück

VERWANDTE NEWS