Gäste von INTERKULTUR und das Team stehen vor der Friedensglocke der World Choir Games
Aktuelle Nachrichten

Den Dialog auf kultureller Ebene führen

Das mächtige Potential eines Dialogs auf kultureller Ebene war das große Thema bei einem Besuch einiger Politiker auf Regional- und Bundesebene bei INTERKULTUR.

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD in Deutschland, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat gemeinsam mit Anita Schneider , Landrätin im Landkreis Gießen und dem Bürgermeister der Stadt Fernwald, Stefan Bechthold, das Organisationsbüro von INTERKULTUR im hessischen Fernwald besucht.

Unter anderem durch eine Video-Präsentation erfuhren die Gäste viele Details über die internationale Arbeit von INTERKULTUR, die sie nachhaltig begeisterte.

Schäfer-Gümbel, der im Herbst den Vorsitz des Kulturforums der Sozialdemokratie in der SPD übernehmen wird, zeigte sich absolut überzeugt von dem Erfolg des Dialogs, den INTERKULTUR beständig über Länder- und politische Grenzen hinaus führt: „INTERKULTUR macht eine sehr beeindruckende Arbeit – nicht nur was den kulturellen Beitrag angeht, sondern auch für die Frage der Verständigung: Die Diplomatie der Menschen ist wichtiger als manches politische Gespräch und das ist mit INTERKULTUR garantiert.“

Insbesondere mit Blick auf die bevorstehenden World Choir Games 2016 in Sotschi, Russland waren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Treffens schnell einig, dass ein Dialog auf dieser kulturellen Ebene, wie INTERKULTUR ihn führt, einen gerade in schwierigen Zeiten wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung und zu einem friedlichen Miteinander leistet.

Mehr Informationen zu den 9. World Choir Games 2016 gibt es hier.

Das Treffen in Fernwald wurde auch auf Video festgehalten. Einen kurzen Zusammenschnitt finden Sie hier:

Zurück

VERWANDTE NEWS