Chor auf der Bühne beim Freundschaftskonzert in der Festung Mark
Choir Games

Wie aus einem Freundschaftskonzert eine Chorparty wird

Bereits am späten Nachmittag deutete sich an, dass das Wetter nicht lange gut bleiben würde und das Freundschaftskonzert buchstäblich ins Wasser fallen könnte. Und so kam es leider auch. Doch aus der Not wurde schnell eine Tugend…

Kurzerhand wurde das Konzert von der Open Air Bühne in die Mauern der Festung Mark verlegt. Aus der Dirigenten-Lounge wurde schnell eine improvisierte Bühne und der Chor Jingcai Children's Art Troupe aus China nutze seine Chance, das trotz Regen zahlreich gebliebene Publikum mit chinesischen Liedern zu erfreuen.

Schließlich wurde das Konzert in den Kreis des Publikums verlegt, sodass man den Sängern so nah sein konnte wie nie zuvor. The Blue Notes‘ Guys heizten den Zuschauern mit einem a cappella Programm ein, dass kein Fuß still stehen konnte.

Den krönende Abschluss eines improvisierten und vielleicht gerade deswegen gelungenen Freundschaftskonzertes bildete der italienische Chor Terra D'Abruzzo, der mit einem traditionell italienischen Programm aufwartete, bei dem so richtig schön mitgesungen, getanzt und geklatscht werden durfte.

Zurück

VERWANDTE NEWS