Treffen im Kultusministerium der Russischen Föderation
World Choir Games 2016

Vorbereitungen der World Choir Games 2016 auf höchster Ebene

Produktive Zusammenarbeit zwischen staatlichen Partnern der Russischen Föderation und INTERKULTUR

Anlässlich der bevorstehenden World Choir Games in Sotschi befand sich die Leitung des Internationalen Organisationskomitees der World Choir Games – INTERKULTUR-Präsident Günter Titsch und Vizepräsidentin Qin Wang – vom 14. bis 17. März 2016 in Moskau, um vor Ort gemeinsam mit den Partnern der Russischen Föderation an den Vorbereitungen der Olympiade der Chormusik zu arbeiten.

Bei dem Treffen im Kultusministerium am 15. März unter der Leitung des Vize-Kultusministers der Russischen Föderation, Alexander Zhuravsky waren hochrangige Vertreter der russischen Medien, des Außenministeriums, des Allrussischen Chorverbandes, des Transportministeriums und der Stadt Sotschi anwesend, um sich über die weitere Planung der World Choir Games 2016 abzustimmen. Die stellvertretende Vorsitzende der Regierung der RF, Olga Golodets, gleichzeitig Vorsitzende des nationalen Organisationskomitees, wurde von Dmitry Wolochov, Präsidialamt der RF vertreten.

Zhuravsky und Titsch äußerten übereinstimmend ihre Zufriedenheit über die hervorragende Zusammenarbeit  für die Olympiade der Chormusik, die in wenigen Monaten in Sotschi stattfinden wird. Der Anspruch, für jedes Problem eine rasche Lösung zu finden, zeuge von dem beispielhaften Engagement aller Beteiligten.

Am 16. März fand ein Treffen im Transportministerium der RF mit dem Vize-Transportminister Nikolay A. Asaul sowie den staatlichen Fluggesellschaften "Aeroflot", "Ural Airlines" und "Sibirien" statt. Die Ausweitung der Flugkapazitäten und Reduzierung der Preise für die Flüge der internationalen Chöre im Juli 2016 standen im Mittelpunkt der Gespräche.

Über eine Erleichterung der Visa-Erteilung im Rahmen eines Sonderabkommens für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der World Choir Games wurde anschließend im Außenministerium der RF diskutiert. Weitere Informationen dazu werden in Kürze bekannt gegeben. Ein Treffen mit dem staatlichen Allrussischen Chorverband am 17. März beschloss den erfolgreichen Aufenthalt in Moskau.

Zurück

VERWANDTE NEWS