Paros Chamber Choir

Mit Musik ist nichts unmöglich

Der Paros Kammerchor ist trotz Handicaps seiner Mitglieder wieder an Bord der World Choir Games

Chor-Spotlight

INTERKULTUR freut sich einige Chöre vorstellen zu dürfen, welche an der weltweit größten Chorveranstaltung teilnehmen werden: den World Choir Games in Sotschi 2016.

Der folgende Chor ist ein Paradebeispiel dafür, dass Singen gesund ist und Menschen aus allen Lebenslagen verbindet. Der Paros Kammerchor ist der einzige Chor in der Welt, der sich primär aus Rollstuhlfahrern und Sängerinnen und Sängern mit diversen anderen Beeinträchtigungen zusammensetzt.

Der Paros Kammerchor wurde 1993 am Gratsia Rehabilitationszentrum in Yerevan (Armenien) gegründet. Vom Beginn bis 2008 agierte Vachagan Navasardyan als Chorleiter von Paros.
Der Chor trat sowohl in Yerevan als auch in anderen Regionen in Armenien und Übersee auf. Besonders bemerkenswert waren die Konzerttouren in den Libanon, nach Georgien, Frankreich und Österreich, sowie die erfolgreiche Teilnahme an internationalen Festivals und Wettbewerben in Großbritannien und Italien.

2009 wurde Raffi Mikaelian zum Chorleiter ernannt. Unter dessen Leitung trat der Chor 2010 bei einem Konzert in Yerevan zusammen mit dem weltbekannten Tenor Placido Domingo auf. Als Repräsentant Armeniens gewann der Chor bei den World Choir Games in Riga, Lettland (2014) zwei Silbermedaillen, die den bislang größten Erfolg von Paros darstellen. Seit März 2015 übernimmt Manuel Ohanyan die Leitung des Chores.

Das Repertoire des Chores umfasst vorrangig Werke von armenischen, russischen und europäischen Komponisten. Bislang veröffentlichte Paros 4 Musikvideos und 3 CDs.

Mit seinen eindrucksvollen Darbietungen in Armenien und im Ausland repräsentiert Paros nicht nur die reichhaltige armenische Kultur, sondern beweist auch, dass Behinderungen im Bereich der Kunst keinerlei Rolle spielen. INTERKULTUR freut sich die Sängerinnen und Sänger von Paros in Sotschi begrüßen zu dürfen.

VERWANDTE NEWS