© INTERKULTUR
World Choir Games 2018

Legacy 100: Weiterbildung für Chorleiter

Wissen weitergeben zum Nutzen der Chorgemeinschaft

Wissen und Erfahrungen zum Nutzen der gesamten Chorszene weiterzugeben ist seit jeher ein zentrales Anliegen von INTERKULTUR. Aus diesem Anlass initiierte INTERKULTUR Legacy 100, eine Weiterbildungsmaßnahme für Chorleiter im Rahmen der World Choir Games 2018, die am 10. Juli 2018 an der Universität Pretoria stattfand.

Im Rahmen dieser Sitzungen widmeten sich drei internationale Chorexperten, Beverly Shangkuan-Chen von den Philippinen, Johan Rooze aus den Niederlanden und Milan Kolena aus Slowenien, u.a. folgenden Themen: Konzepte der Entwicklung von Chornetzwerken, Details der Interaktion mit anderen Chören, Möglichkeiten der choralen Weiterentwicklung durch Teilnahme an Wettbewerben und Festivals sowie weitere Inhalte, die für die anwesenden Chorleiter von Bedeutung waren.

Durch den Besuch der Konzerte und Wettbewerbe bei den World Choir Games wurden die Sitzungsteilnehmer zum Diskurs mit anderen Chorleitern ermutigt und darin bestärkt, ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen, sich neuen Ansichten zu öffnen und dadurch ihre Fähigkeiten und Netzwerke zum Wohl ihrer Chöre und der Chorgemeinschaften weiterzuentwickeln.

Johan Rooze: “Die 100 Legacy Zusammenkünfte bieten lokalen Chorleitern eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Interaktion und zum Networking mit anderen sowie die Chance, von den Erfahrungen international aktiver Chorleiter zu profitieren und einen Einblick in die Möglichkeiten und Vorteile einer Teilnahme an internationalen Chorveranstaltungen zu erhalten. Es ist großartig, dass die World Choir Games daher einen nachhaltigen Effekt für südafrikanische Chorleiter und die landesweite Chorszene generieren.”

© INTERKULTUR / Alta Maré
Zurück

VERWANDTE NEWS