Günter Titsch trifft den Bürgermeister der Stadt Málaga
Choir Games

Die Bewerbung um die Austragung der World Choir Games 2018

INTERKULTUR Präsident Günter Titsch zu Gast in Málaga

Noch vor dem Beginn der World Choir Games 2016, die vom 6.-16. Juli 2016 im russischen Sotschi stattfinden werden, steht bereits die Planung der darauffolgenden weltweit größten internationalen Chorveranstaltung im Jahr 2018 bevor. Für die Ausrichtung der World Choir Games im Juli 2018 sind bereits fünf Bewerbungen von Städten aus Asien, Europa, Afrika und Amerika bei INTERKULTUR eingegangen – darunter von Málaga, der zweitgrößten Stadt Andalusiens.

Aus diesem Anlass besuchte INTERKULTUR Präsident Günter Titsch vor wenigen Tagen die spanische Stadt an der Costa del Sol. Fransisco de la Torre Prados, der Bürgermeister der Stadt Málaga, brachte seine Freude über den persönlichen Besuch des Begründers der World Choir Games in einer kurzen Ansprache zum Ausdruck.

Die Stadt Málaga hat sich bereits als hervorragender Veranstalter des Chorwettbewerbes "Canta en Primavera - Festival Coral Internacional" erwiesen, zu dem in den Jahren 2014 und 2015 jeweils mehr als 400 begeisterte Sängerinnen und Sänger aus 15 Nationen im friedlichen Wettstreit an der Mittelmeerküste zusammenkamen.

Málaga bietet mit seinen zahlreichen Kulturstätten, der Kathedrale Catedral de la Encarnación, den Kirchen, seinen malerischen Plätzen und architektonischen Kunstwerken optimale Bedingungen für die Zusammenkunft der gesamten Chorwelt für die World Choir Games. In der Nähe dieser beeindruckenden Metropole liegen touristische Traumziele wie Sevilla, Granada und Gibraltar. "In unserer langjährigen Zusammenarbeit mit der Stadt Málaga war ich bei jeder hier ausgetragenen INTERKULTUR Veranstaltung von dem organisatorischen Engagement unserer Partner und dem mediterranen Flair der Region begeistert", erklärte Günter Titsch. "Málaga bietet optimale Bedingungen für einen interkulturellen Kulturaustausch in dieser Größenordnung."

Während des Treffens im historischen Rathaus der Stadt überreichte Günter Titsch dem Bürgermeister den kürzlich erschienenen Bildband "Freiheit und Mut – Was wir Walter Scheel verdanken", eine Würdigung des früheren Bundespräsidenten und INTERKULTUR Ehrenpräsidenten mit Beiträgen u.a. von Henry Kissinger, Hans-Dietrich Genscher und Helmut Schmidt, zu dem auch Günter Titsch einen Text beigesteuert hat.

Die Bewerbung der Stadt Málaga wird von der Region Andalusien, dem Tourismus Patronat der Costa del Sol sowie von der spanischen Regierung in Madrid unterstützt. Welche Stadt letztlich  Zehntausende von Sängerinnen und Sängern anlässlich der 10. World Choir Games 2018 willkommen heißen wird, gibt das INTERKULTUR Entscheidungskomitee in den nächsten Wochen bekannt.

Panorama von Málaga Plaza de la Constitucion in Málaga
Zurück

VERWANDTE NEWS