2. Chorolympiade Busan/Republik Korea 2002

19. - 27. Oktober 2002

Rund 8.000 Sängerinnen und Sänger aus 48 Nationen kamen in Busan zusammen, um die zweite Auflage der Chorolympiade zu feiern und diese Veranstaltung als feste Größe endgültig in die weltweiten Chorkalender aufzunehmen. In 25 Kategorien sangen 288 Chöre bei 324 Wettbewerbsauftritten um 52 Gold-, 67 Silber- und 11 Bronzediplome in der Chorolympischen Qualifikationsrunde sowie um 54 Gold-, 102 Silber- und 38 Bronzemedaillen im Chorolympischen Wettbewerb. Die erfolgreichsten Länder waren China, Ungarn, Republik Korea, Japan und die Philippinen. 51 Chorexperten bildeten die internationale Jury. Auch in Korea wurde eine Resolution diskutiert und verabschiedet und an Eskil Hemberg, den ehemaligen Präsidenten des Internationalen Musikrates (IMC) der UNESCO überreicht. Schirmherr war Ahn Sang-Yong, Bürgermeister der Stadt Busan.

Mit mehr als 7.000 Personen war die Halle des Messezentrums Busan bei der Eröffnungszeremonie bis auf den letzten Platz gefüllt. Auch das Festival mit rund 300 Begegnungskonzerten an verschiedenen Orten in Busan war ein regelrechter Publikumsmagnet. 10.000 Personen nahmen an einem Konzert am 20. Oktober teil, welches vom öffentlich-rechtlichen Fernsehsender KBS (Korean Broadcasting System) übertragen wurde. 12 Seminare zu verschiedenen Themen der Chormusik wurden während der neuntägigen Chorolympiade angeboten, teilweise mit hoher Teilnehmerzahl.