© INTERKULTUR
Grand Prix of Nations

Großes Abschlusskonzert im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie

Publikum darf sich auf vielfältiges Abschlusskonzert des Fests der Chorkulturen freuen

 

Wir durften und konnten es vorher nicht bekannt geben, aber nun steht die Auswahl der besten Chöre, die heute Abend noch einmal im Abschlusskonzert des Grand Prix of Nations Berlin 2017 singen werden, fest:

Das Publikum darf sich auf ein vielfältiges Konzertprogramm freuen, u.a.  mit Darbietungen von den mehrfachen Grand Prix-Gewinnern „Kamerniy Devichiy Khor by Lysenko“ aus der Ukraine und  dem Gnesins' Ensemble of Contemporary Music "Altro coro“ aus Russland sowie dem norwegischen Frauenchor „Embla“.

Außerdem wird der Rundfunkchor Berlin noch einmal als Gastgeber des Fests der Chorkulturen zu hören sein. Mit Schönbergs „Friede auf Erden“ op. 13 für Chor a cappella wird er sich von seinen internationalen Gästen verabschieden und gemeinsam mit über 120 Mitsängern die Ergebnisse des Mitsing-Workshops unter der Leitung von Nicolas Fink präsentieren.

Mit dem erneuten Erklingen der offiziellen Festivalhymne „Proclamation“ von Ēriks Ešenvalds mit über 1000 Stimmen und dem Rundfunkchor Berlin wird das Fest der Chorkulturen feierlich beendet.

Programm Eröffnungskonzert:

Teil 1:

Rundfunkchor Berlin & Teilnehmerchöre,Dirigent: Nicolas Fink

  • Ēriks Ešenvalds: Hymn

Kamerniy Devichiy Khor by Lysenko (Ukraine)

Junges Consortium Berlin - Jugendkammerchor der Musikschule City-West (Deutschland)

Rundfunkchor Berlin und seine Gäste, Dirigent: Nicolas Fink

  • Josef Gabriel Rheinberger: Messe Es-Dur op. 109 für zwei Chöre a cappella
  • Heinrich Schütz: Motetten für Chor a cappella 

Teil 2:

Rundfunkchor Berlin, Dirigent: Nicolas Fink

  • Arnold Schönberg: Friede auf Erden, op. 13 für Chor a cappella

Children Choir Consonance (Russland)

Kammerchor des Collegium Musicum Berlin (Deutschland)

Embla (Norwegen)

Nilüfer Polyphonic Choir (Türkei)

Gnesins' Ensemble of Contemporary Music "Altro coro" (Russland)

KYN (Finnland)

Weitere Informationen rund um den Grand Prix of Nations Berlin 2017 gibt es auf der Veranstaltungswebsite.

Zurück

VERWANDTE NEWS