Dienstag, 18. März 2014
Chorleiterseminar

INTERKULTUR setzt chorpädagogische Aktivitäten in China fort

Chorleiterseminare in Shanghai und Shunde

Im März organisierte INTERKULTUR einmal mehr Chorleiterseminare zu westlicher Chormusik in China. Referenten waren dieses Mal der schwedische Chorleiter Fred Sjöberg, Romāns Vanags, Künstlerischer Leiter der World Choir Games 2014 in Lettland, Christian Ljunggren, Künstlerischer Leiter von INTERKULTUR und der chinesische Chorleiter Yang Hongnian.

Bei der Eröffnungszeremonie der Seminare in Shanghai (4. – 9. März) stellte Shi Mingyang, stellv. Direktor des Fachbereichs Pädagogik am Musikkonservatorium Shanghai die Bedeutsamkeit der Seminare heraus: „Durch die internationale Entwicklung von Musik und Kultur in China hat sich das chinesische Chorniveau verbessert. China hat den starken Wunsch, die westliche Choridee zu verwirklichen.“

Auf das Seminar in Shanghai folgte vom 9. – 17. März eine weitere Veranstaltung in Shunde mit Fokus auf die World Choir Games 2014. Die Chorexperten unterstützten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Vorbereitung auf die World Choir Games in Riga und brachten ihnen die lettische Chorkultur, ihren Stil und ihre Geschichte näher. Fast 200 Chorleiter sowie sechs Kinderchöre trafen sich in Shunde zu Workshops, Chortraining, Proben traditioneller lettischer Volkslieder und interaktivem Lernen mit Experten und Teilnehmern.

„Das Seminar bietet viele verschiedene Inhalte, die praktische Methoden für Chorleiter als exzellente Vorbereitung auf die World Choir Games präsentieren“, sagte Liu Changan, Vize-Präsident von CHORUS CHINA bei der Eröffnungszeremonie. "Das Seminar erweitert den Horizont aller Teilnehmer im Hinblick auf internationale Musikkultur und Chortradition.“

INTERKULTUR organisiert bereits seit über zehn Jahren regelmäßig Seminare zu westlicher Chormusik in China.

Seminar in Shanghai (Foto: INTERKULTUR China)

Christian Ljunggren beim Chorleiterseminar (Foto: INTERKULTUR China)