Fundraising-Tipps für Chöre

Kein Geld für den Chorwettbewerb?
Wir sagen Ihnen, wie Sie an Sponsorengelder kommen!

1. Kostenlose Konzerte
Geben Sie kostenlose Konzerte und bitten Sie um Spenden! Überlegen Sie, ob Sie auf einem ohnehin demnächst stattfindenden Stadtfest, dem Wochenmarkt oder ähnlichen Veranstaltungen auftreten können! Die Idee ist natürlich nicht neu. Ihre Zuhörer werden aber ganz sicher spendabler sein, wenn ein ganz bestimmtes Projekt und Ihre Herzensangelegenheit – nämlich Ihre Teilnahme an einem Wettbewerb – im Mittelpunkt steht. Stellen Sie Ihren Herzenswunsch entsprechend dar, auf Plakaten, Flugzetteln oder komponieren Sie einen eigenen Song!

2. Vom Bürgermeister zum Fan
Sprechen Sie Ihren Bürgermeister an mit der Bitte, er möge ein Empfehlungsschreiben für Sie aufsetzen. Schließlich wollen Sie die Region mit einer guten Sache im Ausland vertreten! Sie werden somit zum singenden Botschafter Ihrer Stadt! Dieses Schreiben können Sie dann potentiellen Sponsoren vorlegen, um zu beweisen, wie hochrangig Ihr Auftritt behandelt wird. Und wer weiß – vielleicht stellt der Bürgermeister auch gleich wichtige Kontakte her oder öffnet das Stadtsäckel. Dass der Bürgermeister Sie so hilfreich unterstützt hat, können Sie dann bei einem Konzert verkünden. Dann hat der Bürgermeister auch was davon!

3. INTERKULTUR macht’s offiziell
INTERKULTUR stellt Ihnen ebenfalls ein Empfehlungsschreiben aus, das Sie als „Leumund“ verwenden können. Melden Sie sich bei uns und wir senden Ihnen unser Schreiben zu!

4. Vereinsmeierei
In Ihrem Bundesland gibt es z.B. einen Landesverband für Chorsingen? Oder in Ihrer Stadt ein Förderprogramm für Kultur? Schreiben Sie diese Stellen an mit der Bitte um Förderung! Stellen Sie die Sache überzeugend dar. Legen Sie Ihrer Anfrage eine Aufnahme oder Fotomaterial bei! Der erste Eindruck zählt! Haben Sie auch an alle Freunde und Förderer Ihres Chores gedacht? Ehemalige Mitglieder?

5. Unternehmen werden zu Fans
Fragen Sie ortsansässige Unternehmen, ob sie die Teilnahme an dem Wettbewerb sponsern können. Überlegen Sie sich sorgfältig, welches Unternehmen über seine Produkte, Geschichte oder Unternehmensphilosophie vielleicht sogar einen Bezug zum Chorsingen herstellen kann, damit es die Förderung für eigene Werbezwecke nutzen kann. Bereiten Sie sich gut auf Ihre Anfrage vor und haben Sie Argumente parat, was Sie im Gegenzug für das jeweilige Unternehmen tun können. Schließlich möchte der Unternehmer auch von seiner Spende profitieren!

Manche Unternehmen suchen auch von sich aus nach Ideen, die es zu fördern lohnt. Der Chor "Young People's Chorus of Erie" machte sich das zunutze und versuchte sein Glück beim "Pepsi Refresh Project". Ihr Wunsch: Engagierte SängerInnen zu den World Choir Games schicken. Auch wenn der Chor es mit seiner Idee nicht auf den ersten Platz geschafft hat, den Versuch war es allemal wert. Nur nicht entmutigen lassen!

6. ... und zum Dritten: Das Konzert geht an...
Veranstalten Sie eine Lotterie, verlosen Sie eine Gesangsstunde, einen kostenlosen Auftritt, Ihre CD. Oder versteigern Sie ein persönliches Konzert!

7. Merchandising
Gestalten Sie ein eigenes T-Shirt mit Ihrem Namenszug, ein Baseball Cap oder eine Kaffeetasse. Verkaufen Sie diese bei Konzerten.

8. Prominente Fürsprecher
Gewinnen Sie bekannte Persönlichkeiten, prominente Sänger oder Musikproduzenten aus Ihrer Region für sich, die als Fürsprecher fungieren. Sie könnten Ihnen medienwirksam zur Seite stehen, indem sie bei Ihrem Konzert einen kostenlosen Gastauftritt beisteuern.

Der deutsche Gospelchor "Rejoice Langenberg", zum Beispiel, fand im Hinblick auf die Teilnahme an den World Choir Games 2012 in Cincinnati Unterstützung von Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen.
Lesen Sie ihr Grußwort an den Chor hier. (PDF 611KB)

9. PR-Kampagne
Sprechen Sie über alles, was Sie tun und begleiten Sie Ihre Anstrengungen mit Ihrer eigenen PR-Kampagne! In Ihren Reihen ist bestimmt PR-Talent verborgen. Vielleicht gibt es in Ihrer Stadt auch eine PR-Agentur, die Sie kostenlos berät und als Sponsor auftritt. Nutzen Sie Facebook, Ihre eigene Homepage, Print-Medien, Mailingaktionen, Medienkooperationen etc.. Versuchen Sie, in Ihrer Tageszeitung Berichte zu lancieren. Z.B. könnte Ihr Chorleiter ein Interview geben, wie wertvoll das gemeinschaftliche Singen für die Persönlichkeitsbildung ist. Anlass für ein solches Interview könnte eine Aktion im örtlichen Kindergarten sein, bei der Sie die Kleinen mit viel Spaß und Begeisterung zum Singen animieren! Schaffen Sie selbst über solche Aktionen Anlässe für Berichterstattung in der Zeitung. Je präsenter Sie sind, desto leichter ist es, Unternehmen zu Sponsoren zu machen und Menschen zu Spenden zu bewegen.

Ein Beispiel für eine funktionierende PR-Kampagne findet sich bei "Voices of Unity" aus den USA. Über die Website konnten sie genug Sponsoren akquirieren, um nach Shaoxing/China zu den World Choir Games 2010 zu reisen. Das Engagement wurde belohnt, ihre "Dreams of Gold" (Träume von Gold") sind in Shaoxing Wirklichkeit geworden.

10. Fallen Sie auf!
Seien Sie kreativ! Lassen Sie sich ruhig etwas einfallen, was Ihnen zunächst ungewöhnlich erscheint. Auch Bürgermeister und Unternehmer freuen sich über Einfallsreichtum und Abwechslung! Denn damit fallen auch sie selbst auf! Die Presse berichtet am liebsten über ausgefallene Aktionen.

Das große Ziel des "Boğaziçi Jazz Choir" aus der Türkei war die Teilnahme an der Chorweltmeisterschaft für die Jugend in Graz 2011. Die SängerInnen fanden einen einzigartigen Weg, Sponsoren auf sich aufmerksam zu machen. Sie sangen einfach das Spritual “Joshua fought the battle of Jericho” während der Rush Hour in der U-Bahn und stellten ein Video auf youtube. Die Medienaufmerksamkeit war enorm und wenige Wochen später brachen sie auf nach Graz.

Wenn Sie konkrete Fragestellungen haben, hilft Ihnen auch gern unsere Abteilung Sponsoring weiter. Schreiben Sie uns eine E-Mail!